Kultur

NEW Musics: Punk, Comedy und Indie-Rock

Likes 0 Kommentare

Wurz. „Das war natürlich eine Herausforderung und ein spannendes Experiment, aber es hat super funktioniert“, urteilte Christian Witt, nachdem "William's Orbit" bei "NEW Musics", der Neuauflage des früheren „Singenden Klingenden Landkreises“ ihre letzte Zugabe gespielt hatte. Mit der Herausforderung meinte Witt die Unterschiedlichkeit der drei auftretenden Bands. Die boten ein wirklich breites Spektrum.

DSC_1383.jpg

Witt selbst trat mit "Barbari Bavarii" auf. „Das Publikum hat schon von der ersten Band an mitgemacht“, meinte Christian Witt, der zusammen mit Peter Greiner und Stephan Rosner als Startnummer zwei auf der Bühne stand.

Dementsprechend war’s für uns ein super Einstieg

Unter ihrem Motto „Kommen, lachen, Hosn biseln“ nahmen die drei Jungs alltägliche Begebenheiten auf die Schippe, kritisierten mit hintersinnigem Humor und teils in tiefen Oberpfälzisch oder hatten einen Seitenhieb in Richtung der Franken parat. „Der Wahnsinn“ meinte Richard Hirmer aus Weiherhammer, der die „Barbaren“ zum ersten Mal hörte. „William’s Orbit“, frischgekürt zu „Bayerns bester Newcomerband“, hat er dagegen in den letzten zehn Monaten schon viermal und damit bei fast jedem Auftritt in der Region gehört.

Platz zum Tanzen geschaffen

Als Moderatoren kündigten Margit Ringer, Reporterin beim Bayerischen Rundfunk, und Landrat Andreas Meier die Bands an. Während die straffe Bestuhlung mit Bierbänken für die bayerische Mundart-Comedy von „Barbari Bavarii“ noch beste Bedingungen zum Zuhören bot, räumte einige Gäste für William’s Orbit kurzerhand ihre Sitzplätze im vorderen, mittleren Bereich, um Platz zum Tanzen zu schaffen. Und den nutzten die jungen Besucher bereitwillig.

Williams.jpg

Nächstes Mal: Vielleicht Musik aus anderem Jahrzehnt

Den Auftakt hatte "404 Whizzkids" aus Vohenstrauß gemacht. Mit ihren Stücken, die in eine Richtung zwischen Punk und Rock tendieren, boten sie allemal etwas ganz anderes als "Barbari Bavarii". „Wir haben bewusst einen Schnitt gemacht, damit es unterhaltsamer wird“, erklärte Barbara Mädl, die Kulturreferentin des Landkreises, die NEW Musics federführend organisiert hatte. Sie ist mit dem neuen Veranstaltungsformat vollauf zufrieden. „Ich bin begeistert. Das Publikum ist bei allem mitgegangen“, so Mädl. NEW Musics werde es auf jeden Fall weiterhin geben, das Thema für nächstes Jahr sei allerdings noch offen. Vielleicht könne man mal ein bestimmtes Jahrzehnt zum Thema machen.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Naturgemäß hatte das Motto „Nachwuchsbands“ auch viel jüngeres Publikum angezogen. Auch Christian Witt, der mit „Barbari Bavarii“ schon beim letzten „Singenden, klingenden Landkreis“ aufgetreten war, erkannte ein deutlich niedrigeres Durchschnittsalter. Dennoch waren alle Altersgruppen vertreten. Deutlich mehr junge Leute als bei der Vorgänger-Veranstaltung erkannte auch Albert Nickl. „Da sieht man mal, was es alles in unserem Landkreis gibt“, zeigte sich der stellvertretende Landrat begeistert.

 NEW Musics in Bildern

Den Auftakt machte 404 Whizzkids aus Vohenstrauß:

DSC_1191.jpgDSC_1197.jpgDSC_1199.jpgDSC_1210.jpgDSC_1215.jpg

Originell und mit hintersinnigem Humor präsentierte sich Barbari Bavarii. Mehrere Kameraleute hielten die Veranstaltung in bewegten Bildern fest:

Christian-Witt.jpgDSC_1225.jpgDSC_1229.jpgDSC_1233.jpgDSC_1238.jpgDSC_1246.jpgDSC_1252.jpgDSC_1253.jpg

Intensiv war die Musik von William's Orbit:

DSC_1350.jpgDSC_1367.jpgDSC_1404.jpgDSC_1420.jpgDSC_1431.jpgDSC_1441.jpgDSC_1451.jpgDSC_1455.jpgDSC_1462.jpgDSC_1481DSC_1486.jpgDSC_14871.jpgDSC_1499.jpg

Da ließ es sich prächtig feiern:

DSC_1501.jpgDSC_1503.jpgDSC_1504.jpg

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.