Noch einmal ins Fußball-Stadion: Günther Koch begleitet Herzenswunsch der Malteser

Weiden. Der sehnlichste Wunsch eines schwerkranken Mannes wurde vor kurzem Wirklichkeit. Manfred, der an einem Gehirntumor leidet, wollte noch einmal den FC Schalke 04 live im Stadion erleben.

Foto: Malteser Weiden

Welches Spiel wäre dazu besser geeignet gewesen als das gegen den 1. FC Nürnberg? Die beiden Vereine verbindet bekanntermaßen eine jahrelange Fanfreundschaft. Nicht zuletzt das war vielleicht auch der Grund, warum die Herzenswunsch-Fahrt der Malteser dem ehemaligen Fußballkommentator Günther Koch viel bedeutete. Er organisierte dieses außergewöhnliche Erlebnis gemeinsam mit dem Regionalkoordinator der Malteser in Weiden, Florian Faltenbacher.

Koch, eine Koryphäe im Rundfunk, gestaltete den Ablauf des Tages und besuchte die Familie am Spielfeldrand. So hatte der 62-jährige Manfred mit „GüKo“ alias Günther Koch seinen ganz persönlichen Sportmoderator an der Seite und konnte mit diesem über die Performance auf dem Platz fachsimpeln. Gott sei Dank hieß es bei der Partie nicht: „Der Ball ist im Schlafraum“, sondern es war ein durchaus sehenswertes Spiel.

Foto: Malteser Weiden

Ein rundum gelungener Fußballtag

Die Helfer Liane und Jürgen haben den Fahrgast und seine Tochter direkt von zu Hause abgeholt und zum Max-Morlock-Stadion nach Nürnberg gefahren. Gemeinsam mit der gesamten Familie erlebte der erkrankte Fußballfan einen mitreißenden Auswärtssieg seines geliebten Vereins. Im Leitbild von Schalke steht dazu passend: „Seit Vereinsgründung leben wir Emotionen besonders intensiv. Gemeinsame Begeisterung und gemeinsames Leiden sind wichtige und wertvolle Bestandteile unserer Identität.“

Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages genoss die gesamte Gruppe gemeinsam eine Stärkung, bevor es zurück nach Hause ging. „Auch wenn mein Lieblingsverein heute nicht gespielt hat, erlebten wir einen herrlichen Fußballtag und eine Superatmosphäre auf sehr guten Plätzen. Das Strahlen in den Augen des Fahrgastes war unbezahlbar. Genau dafür machen wir die Herzenswunsch-Fahrten“, fasst Jürgen von den Maltesern seine Eindrücke zusammen.

Herzenswunsch Krankenwagen

Seit 2018 werden in der Diözese Regensburg Herzenswünsche durch die Malteser ermöglicht. Bisher wurden mehr als 40 Herzenswunsch-Fahrten mit Schwerkranken unternommen.

Weitere Infos gibt es hier.

* Diese Felder sind erforderlich.