Oldtimer zeigen sich in Glaubendorf von ihrer besten Seite

Glaubendorf. Das Siebte-Oldtimer-Treffen fand heuer enormen Zuspruch - die Feuerwehr hatte nach zweijähriger Pandemiepause wieder eingeladen.

Alles im Topzustand. Foto: Sieglinde Schärtl
Alles im Topzustand. Foto: Sieglinde Schärtl
Mopeds und Mofas waren bei der Rundfahrt dabei. Foto: Sieglinde Schärtl
Mopeds und Mofas waren bei der Rundfahrt dabei. Foto: Sieglinde Schärtl
Auf dem Aufhänger konnte der Bulldog bewundert werden. Foto: Sieglinde Schärtl
Auf dem Aufhänger konnte der Bulldog bewundert werden. Foto: Sieglinde Schärtl
Aufpoliert standen die Autos auf dem Ausstellungsgelände. Foto: Sieglinde Schälrtl
Aufpoliert standen die Autos auf dem Ausstellungsgelände. Foto: Sieglinde Schälrtl
Die Tragkraftspritze der Wittschau/Preppacher durfte nicht fehlen. Foto: Sieglinde Schärtl
Die Tragkraftspritze der Wittschau/Preppacher durfte nicht fehlen. Foto: Sieglinde Schärtl
Auch ein Porsche war dabei. Foto: Sieglinde Schärtl
Auch ein Porsche war dabei. Foto: Sieglinde Schärtl
Die DKW- aus der ehemaligen Kreisstadt Vohenstrauß. Foto: Sieglinde Schärtl
Die DKW- aus der ehemaligen Kreisstadt Vohenstrauß. Foto: Sieglinde Schärtl
Die Dreschmaschine, die einst wertvolle Dienst bei den Bauern leistete, bekam einen
Ehrenplatz. Foto: Sieglinde Schärtl
Die Dreschmaschine, die einst wertvolle Dienst bei den Bauern leistete, bekam einen Ehrenplatz. Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schälrtl
Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schärtl
Foto: Sieglinde Schärtl

Bis Mittag waren beim siebten Oldtimer-Treffen die Bulldogs, Autos, Motorräder, Mopeds und Mofas alle auf dem Sportplatz in Glaubendorf aufgereiht. Auch „reife“ Feuerwehrautos waren darunter, sowie der Tragkraftspritzenanhänger aus Wittschau/Preppach, auch die alte Feuerwehrspritze der Jubiläumswehr Glaubendorf, die noch von Hand bedient werden muss,

Die Feuerwehr machte Werbung

Die wollten bereits letztes Jahr ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum feiern und machten an diesem Sonntagnachmittag Werbung für ihr Fest, das im Mai 2023 nachgeholt wird. Die Festdamen mit Festbraut Magdalena Stahl hatten sich bei der Rundfahrt auf der alten Spritze platziert, ein Traktor zog das historische Gefährt.

Die Gefährte in Action und aus nächster Nähe erleben

Eine Teilnehmergebühr gab es nicht, die Teilnehmer bekamen sogar ein Freigetränk und ein Essen. Nicht nur aus Glaubendorf, sondern über die Marktgemeinde und den Landkreis hinaus waren die Besucher gekommen, um die Oldtimer zu sehen.

Durch die Fahrt über den Sportplatz und durchs Dorf konnten die Zuschauer die Fortbewegungsmittel bestaunen und bewundern. Geparkt auf dem Sportplatz hatten alle die Möglichkeit, die Oldtimer genau zu inspizieren. Auch die alte Dreschmaschine, die nicht bei der Rundfahrt dabei war, aber einen Ehrenplatz bekam, wurde ausgiebig bestaunt.

Ein rundum gelungener Tag

Damit die vielen Besucher bei herrlichem Sommerwetter ihren Durst und Hunger stillen konnten, gab es Gegrilltes, verschiedene Getränke und Kaffee und Kuchen. Eigens wurde dafür ein Zelt aufgestellt und die Kapelle „Bayerisch Blech“ spielte dazu auf.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.