„Orange Day“ in Weiden: Auch der Oberbürgermeister zeigt Flagge

Weiden. Orangefarbene Flaggen wehen heute vor dem Rathaus. Diese ließ Oberbürgermeister Jens Meyer anlässlich des heutigen „Orange Day“ hissen.

Oberbürgermeister Jens Meyer hisst zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Weiden, Susanne Reinhardt (Mitte), und Vertreterinnen des Weidener Frauenhauses sowie des Vereins Dornrose e. V. die Flagge zum Orange Day. Foto: Stadt Weiden

Seit 1981 wird jährlich am 25. November auf das Thema Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht. Bereits seit 1991 gibt es eine thematisch ähnliche Initiative unter dem Titel „Orange the World“, wobei die Farbe Orange für eine Zukunft ohne Gewalt steht. Seit 1999 haben auch die Vereinten Nationen den Tag als internationalen Gedenktag etabliert.

Es ist mir wichtig, am heutigen Tag ein gut sichtbares Zeichen für Solidarität mit den Betroffenen zu setzen sowie gleichzeitig darauf aufmerksam zu machen, dass insbesondere häusliche Gewalt für viele Frauen Alltag ist und direkt neben uns geschieht, auch wenn wir sie nicht sehen. Ich möchte auch deutlich machen, dass häusliche Gewalt keine Privatangelegenheit ist, sondern eine strafbare Handlung.

Oberbürgermeister Jens Meyer

Frauenrechte sind Menschenrechte

Die Kampagne schlägt zeitlich und inhaltlich einen Bogen zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. Die Botschaft: Frauenrechte sind Menschenrechte und müssen als solche durchgesetzt werden. Am heutigen Tag beflaggen viele Kommunen ihre öffentlichen Gebäude in Orange oder beleuchten sie entsprechend.

In diesem Jahr ist auch die Stadt Weiden bei den Kampagnen #orangeday beziehungsweise #orangetheworld dabei. Initiiert haben die diesjährigen Aktionen das „Netzwerk gegen Gewalt Nordoberpfalz“ unter der Leitung der Gleichstellungsstelle der Stadt Weiden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.