Parkverbot führt zu Führerscheinentzug

Nittenau. Ein Lastwagenfahrer (54) stellte Mittwoch seinen Lastwagen unbefugt auf dem Firmengelände der Krones AG ab. Durch den dortigen Sicherheitsdienst wurde er aufgefordert, das Gelände samt dem Laster zu verlassen.

Symbolbild: OberpfalzECHO/David Trott

Beim Umparken touchierte der Fahrer allerdings ein Verkehrsschild am dortigen Kreisverkehr und parkte anschließend auf einem öffentlichen Parkplatz. Um den entstandenen Schaden kümmerte er sich nicht.

Durch die Beamten der Polizeiinspektion Burglengenfeld und Neunburg konnte der alkolisierte und völlig uneinsichtige Mann in seinem Lastwagen festgestellt werden. Er weigerte sich weiter seine Personalien anzugeben und die Fahrerkabine zu öffnen, deshalb wurde die Seitenscheibe durch die Beamten eingeschlagen und der Mann herausgeholt.

Offensichtlich betrunken

Aufgrund der augenscheinlichen starken Alkoholisierung und der Verweigerung eines freiwilligen Atemalkoholstests wurde bei dem Mann im Krankenhaus Burglengenfeld eine Blutentnahme durchgeführt und im Anschluss sein Führerschein sichergestellt.

Während des Einsatztes beleidigte er noch mehrfach die anwesenden Beamten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5750 Euro. Der Mann muss sich nun wegen einer Reihe von Delikten unter anderem Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und Beleidigung verantworten.

* Diese Felder sind erforderlich.