Patienten profitieren von der 5G-Technologie

Amberg/Weiden. Im Rahmen des Projekts „5G4Healthcare“ nimmt die OTH Amberg-Weiden modernste 5G-Campus-Netzwerke in Weiden, Amberg und Neustadt/WN in Betrieb.

Dank leistungsstarker 5 G-Netze ist auch Telemedizin im ländlichen Raum möglich. Foto: Pixaby/Timusu


Besonders im ländlichen Raum bietet der Einsatz von 5G-Technologie enormes Potential, um die
Gesundheitsversorgung zu verbessern, zum Beispiel durch EKG-Echtzeitübertragung aus dem Rettungswagen, mobile Notfallgeräte oder Televisite. Bereits seit 2019 untersucht die OTH
Amberg-Weiden deshalb im Rahmen des Forschungsprojekts „5G4-Healthcare“, wie Patienten und Patientinnen im ländlichen Raum von der 5G-Technologie profitieren.

Campusnetzwerke an drei Orten

Mit der Inbetriebnahme modernster 5G-Campusnetzwerke an den Standorten Amberg, Weiden und Neustadt/WN wurde nun ein weiterer wichtiger Schritt in dem vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr geförderten Projekts gemacht.

Professor Dr. Steffen Hamm leitet das Forschungsprojekt „5G4Healthcare“, Foto: OTH Amberg-Weiden

Innovative medizinische Dienste

Professor Dr. Steffen Hamm, Projektleiter von 5G4-Healthcare erläutert dazu: „Durch die
Übertragung hoher Datenmengen in Echtzeit bildet 5G die Grundlage für innovative medizinische Dienste. Mit der Inbetriebnahme der neuen Lösungen ist es uns nun möglich, sowohl am Campus als auch bei Versorgungspartnern vor Ort im Projekt 5G4Healthcare die Potenziale von 5G zu erforschen.“

Mobile Einheiten erlauben flexiblen Aufbau

Das Netzwerk bedient sich der modernsten 5G Stand-alone Netzwerktechnologie im geschützten 3,7-3,8 GHz Campus Frequenzbereich mit höherer Bandbreite und geringerer Latenz als 4G. Außerdem werden mobile 5G-Einheiten eingesetzt, diese ermöglichen einen flexiblen Aufbau in unterschiedlichsten Gebieten. Bereitgestellt wird das Campus-Netz von der Smart Mobile Labs AG, die die öffentliche Ausschreibung dazu für sich entscheiden konnten.

Unternehmen verfügt über die notwendige Expertise

Ausgewählt wurde das Unternehmen aufgrund seiner Erfahrungen in den Bereichen Mobilfunk-Sondernetze und Campus-Lösungen, 5G-basierte Realzeit-Videokommunikation, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) für Realzeit-Video sowie Bilderkennungs- und Tracking Lösungen. Die Smart Mobile Labs AG ist der größte 5G-Systemintegrator in Deutschland und nutzt Komponenten führender Hersteller, in diesem Fall die technische Lösung „Nokia Digital Automation Cloud“ (DAC), die zuverlässige Konnektivität mit hoher Bandbreite und geringer Latenz für Sensoren, Maschinen und andere Geräte bietet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.