Menschen

Fairer Sportsmann hat viel erlebt

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Neustadt/WN. „Ich fühl mich gar nicht wie 80“, sagt Peter Kowalewski, der am 6. Januar seinen 80. Geburtstag feierte und in seinem Leben schon Einiges ausprobiert hat. Der gebürtige Stettiner ist in Schleswig-Holstein aufgewachsen. Mit 14 Jahren lernte er im Ruhrgebiet Bergmann, um von 1956 bis 1962 bei der Bundesmarine zu dienen. Zeitgleich startete er seine sportliche Karriere in der Handballmannschaft der Marine.

Beim Kuttersegeln im Jahr 1962 erkämpfte er sich den ersten Preis und verwies sogar namhafte Kapitäne auf die Plätze.

Sport hat mir im Leben immer gut getan,

betont der Jubilar.

Zum Pipelinebau in die Oberpfalz

Nach einer Lehre als Turmkranfahrer arbeitete er auch als Fernfahrer und kam zum Bau der Pipeline sowie der Verdichterstation in Waidhaus im Jahr 1979 schließlich in die Oberpfalz, wo er seine aus Vohenstrauß stammende Frau Elisabeth kennenlernte. Nach einer Zeit als Fahrer bei der Wäscherei Heberlein heuerte er bei der Gebäudereinigungsfirma Stadler an. „Das hat mir am besten gefallen. Dort war ich richtig gefordert als Objektleiter“, erinnert sich Kowalewski. Seit 1993 wohnt das Ehepaar in der Johann-Dietl-Straße und bekommt regelmäßig Besuch von den drei Kindern, den fünf Enkeln und zwei Urenkeln.

Fairer Sportsmann und erfolgreicher Trainer

Auch sportlich hinterließ das Geburtstagskind seine Spuren in der Kreisstadt – als Fußballtrainer beim ASV. Mit der Reserve holte er zweimal den Meistertitel Oberpfalz Nord und einmal den Stadtmeistertitel im Hallenfußball. „Die Mannschaften die ich hatte, habe ich immer zum Sieg geführt“, freut sich der Rentner. Nur der Aufstieg blieb nach einem verlorenen Spiel gegen den TuS Grafenwöhr verwehrt, wobei Zweiter Bürgermeister Heinrich Maier als Trainer der Grafenwöhrer nicht ganz unbeteiligt war. „Das hat aber unserer Freundschaft keinen Abbruch getan“, versicherte Maier, der mit Blumen gratulierte und Kowalewski als einen „unheimlich fairen Sportsmann und herzensguten Mann“ lobte.

Ein „fairer Sportsmann“ wird 80: Zweiter Bürgermeister Heinrich Maier (von rechts) gratulierte Peter Kowalewski zum runden Geburtstag. Mit im Bild: Ehefrau Elisabeth, Tochter Claudia Zielbauer und Urenkelin Emilie.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.