Pilotprojekt in Waldthurn

Waldthurn. „Waldthurn ist prädestiniert für Pilotprojekte“, merkte stellvertretender Bürgermeister Roman Bauer an, als er den 20 Teilnehmern zur bestandenen Prüfung des Moduls 2 der Modularen Truppausbildung (MTA) gratulierte.

Von Tanja Pflaum 

Kreisbrandmeister (KBM) Andreas Götz zeigte sich äußerst erfreut, dass alle, die angemeldet waren und vor einer Woche gestartet sind, dieses Modul auch abgeschlossen haben – er habe dies auch schon anders erlebt, so der KBM. Götz bezeichnete gerade diesen Teil der MTA-Ausbildung in Waldthurn als ein „Pilotprojekt“. Das Modul 2 wurde etwas modifiziert – aus normalerweise neun Abenden wurden „nur“ zwei Samstage! Die Inhalte dieses überarbeiteten Moduls betrafen die Themen „Brennen und Löschen“, „Knoten und Stiche“, „Halten und Rückhalten“, „Rettungsgeräte“ und „Retten von Personen mit und ohne Hilfsmittel“.

Feuerwehr Waldthurn Pilotprojekt Übung - Leistungsabzeichen 2
Auch das Anlegen eines Brustgurtes muss gelernt werden.

20 Feuerwehrkameradinnen und –kameraden aus acht Wehren hatten sich angemeldet und alle haben die Prüfung, die aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil besteht, mit gutem bis sehr gutem Erfolg abgelegt. „Für die schriftliche Prüfung habt ihr gut aufgepasst und wurdet auch ordentlich vorbereitet“, lobte KBM Götz. Der praktische Teil bereitete ebenfalls keine Probleme. Er habe auch nichts anderes erwartet, so Götz, und bedankte sich gleichzeitig bei den Ausbildern KBM Alexander Kleber (Feuerwehr Waldthurn), Stefan Urbanek (Kommandant, Feuerwehr Roggenstein), KBM Matthias Schmidt (Feuerwehr Hagendorf), Dr. Michael Troidl (Feuerwehr Waldthurn), Johannes Eiberweiser (Kommandant, Feuerwehr Kaimling), Andreas Troidl (Feuerwehr Waldthurn), und Michael Stahl (Feuerwehr Lennesrieth). Als Prüfer waren KBM Andreas Götz (Feuerwehr Neudorf), KBM Matthias Schmidt, Dr. Michael Troidl, Michael Stahl und Thomas Feneis (Kommandant, Feuerwehr Bernrieth) im Einsatz.

Die Prüfung zum MTA-Modul 2 legten folgende 20 Teilnehmer erfolgreich ab:

Feuerwehr Waldthurn Pilotprojekt Übung - Leistungsabzeichen 3
Kreisbrandmeister Andreas Götz (rechts) gratulierte allen erfolgreichen Floriansjüngern zur bestandenen Prüfung.

Von der Freiwilligen Feuerwehr Roggenstein: Jasmin Dworzak, Georg Kiesbauer. Von der Freiwilligen Feuerwehr Waldthurn: Celine Beierl, Michaela Pflaum, Anna-Marie Holfelner, Leon Vogl, Adrian Reil und Elena Schönberger. Christina Bartmann und Lisa Kreuzer kamen von der Feuerwehr Hagendorf und aus Waidhaus war Tobias Maure dabei. Weiter legten Franziska Reil und Theresa Beimler (Feuerwehr Kaimling), Simon Kleber (FF Bernrieth), Stefan Fuhrich, Johannes Weiß, Michael Fuhrich, Franz Gmeiner (alle Feuerwehr Spielberg) und Johannes Beimler und Florian Stahl (alle Feuerwehr Lennesrieth) die Prüfung ab.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.