Polizei

Polizei stoppt betrunkene Fahrer

Likes 0 Kommentare

Pressath / Grafenwöhr. Die Straßen der Polizei Eschenbach machten in der Nacht von Freitag auf Samstag gleich drei Fahrer unsicher, weil sie erheblich alkoholisiert unterwegs waren. Zwei Führerscheine wurden gleich einbehalten.

Am Freitagabend erhielten die Eschenbacher Beamten einen Hinweis über einen alkoholisierten Mercedes-Fahrer (59), der in Richtung Pressath unterwegs sei. Eine Streife begann die Fahndung und traf den Bayreuther schließlich um 22.30 Uhr in der Eschenbacher Straße an. Merklich angetrunken verweigerte er die Blutentnahme zunächst, stimmte ihr dann aber, nachdem ein Alkotest einen Wert von 2,2 Promille anzeigte, doch zu. Der Führerschein des 59-jährigen wurde sichergestellt.

Einige Stunden später ging einer Streife bei einer Routinekontrolle in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in Grafenwöhr ein Ortsansässiger (49) ins Netz. Seine starke Alkoholfahne brachte die Beamten zum Verdacht der Trunkenheit am Steuer, welche bei einem Schnelltest mit dem Ergebnis von 1,2 Promille bestätigt wurde. Nach der Blutentnahme in Eschenbach wurde auch die Fahrerlaubnis des 49-jährigen einbehalten.

Um 5 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Neuen Amberger Straße in Grafenwöhr ein Autofahrer durch seine Fahren mit Schlangenlinien auf. Dies erklärte der US-Amerikaner (25) bei der Kontrolle mit dem übermäßigen „Spiel“ an der Lenkung. Für den wahrscheinlicheren Grund hielten die Beamten jedoch seine auffällige Alkoholisierung, welche bei einem anschließenden Test belegt werden konnte. Nach der Blutentnahme wurde der 25-jährige an die Militärpolizei übergeben.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.