Polizei

Polizei stoppt Lastwagenfahrer - 1,35 Promille während Fahrt auf A6

Likes 0 Kommentare

Pleystein. Die Polizei stoppt einen betrunkenen Sattelzugfahrer auf der A6 und verhindert damit wohl ein drohendes Unglück.

Der Aufmerksamkeit der Bundespolizeibeamten und einer Portion Glück ist es zu verdanken, dass Sonntagabend auf der A6 kein großes Unglück passiert ist. Wie eine Sprecherin der Bundespolizei mitteilt, war ein 48-jähriger tschechischer Kraftfahrer stark alkoholisiert in Richtung Westen unterwegs.

Eine Polizeistreife hat den Lastwagen am Parkplatz Ulrichsberg für eine Kontrolle aus dem Verkehr gezogen. Schon während der Lastwagen den Beamten auf den Rastparkplatz gefolgt ist, soll der Fahrer des Sattelzugs Probleme damit gehabt haben, das Fahrzeug unter Kontrolle zu halten. 

Der Fahrer soll dann auch noch fast aus dem Führerhaus gefallen sein. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass hier etwas faul ist. Nachdem auch starker Alkoholgeruch wahrzunehmen war, haben die Beamten einen Atemalkoholtest veranlasst: mit einem Ergebnis von 1,35 Promille. "Somit im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit", wie die Polizeisprecherin sagt.

Fahrer nüchtert in Lastwagen aus 

Der Fall wurde an die zuständige Verkehrspolizei Weiden übergeben. Neben einer Blutentnahme wurde auch der Führerschein des Mannes sichergestellt. "Die Weiterfahrt wurde bis zu einer gerichtlichen Entscheidung unterbunden", erklärt die Polizeibeamtin. 

Für die Weiterfahrt am nächsten Tag musste der Fahrer des Sattelzuges einen Kollegen aus der Firma organisieren. Ihm blieb nichts anderes übrig als die Nacht im Lastwagen zu verbringen, um dort auszunüchtern - überwacht von der Bundespolizei. Den Fahrer erwarten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, drei Punkte im Fahreignungsregister beim Kraftfahrtbundesamt, ein mehrmonatiges Fahrverbot in Deutschland und eine Geldstrafe.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.