Polizei

Polizei warnt vor Anrufen von falschem Polizisten

Likes 0 Kommentare

Flossenbürg. Gestern erhielten zwei Flossenbürger seltsame Anrufe von einem angeblichen Polizisten der Polizeiinspektion Neustadt/WN. 

Ein namentlich bislang unbekannter Mann, der sich am Telefon als Polizeibeamter der Polizeiinspektion Neustadt/WN ausgab, teilte den Angerufenen mit, dass deren Adresse im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren aufgetaucht sei. Er erklärte dann, dass er nun die tatsächlichen Lebensumstände, wie zum Beispiel ob sie alleinlebend seien oder Sparbücher hätten, überprüfen müsse.

Erstaunlich war, dass offensichtlich auf dem Display der Angerufenen die rechtmäßige Telefonnummer der Polizei Neustadt/WN (09602/9402-0) angezeigt wurde.

Die beiden Flossenbürger aber ließen sich nicht hinters Licht führen und glaubten dem Anrufer kein Wort. Beide verständigten sofort die Polizeiinspektion Neustadt/WN. Die Polizei konnte auch bestätigen, dass der Anruf nicht von einem Beamten der Polizeiinspektion Neustadt/WN stammen konnte. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es noch zu keinen strafbaren Handlungen.

Polizei warnt vor Anrufen: Keine Daten preisgeben

Seitens der Polizei Neustadt/WN ergeht dennoch ein Warnhinweis an die Bevölkerung. Da sich die Anrufe in den vergangenen Wochen auch hinsichtlich der Thematik „Enkeltrick“ im Umland gehäuft haben, ist bei derartigen Anrufen ein gesundes Misstrauen ratsam.

Auf keinen Fall sollte man jedoch persönliche Daten am Telefon preisgeben und auch keinerlei Angaben bezüglich der persönlichen Vermögensverhältnisse machen. Im Zweifelsfall sollte man sich mit der örtlichen Polizei in Verbindung setzen.

Die Polizeiinspektion Neustadt an der Waldnaab ist unter 09602/9402-0 erreichbar.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.