Prüfung stellt junge Floriansjünger vor Herausforderung

Parkstein. Schwierige Aufgaben waren eine Challenge für die Teilnehmer der Bayerischen Jugendleistungsprüfung der Feuerwehr.

Für die Jugendlichen war die Leistungsprüfung eine Herausforderung, die sich gelohnt hat. Bild: Carola Adam
Für die Jugendlichen war die Leistungsprüfung eine Herausforderung, die sich gelohnt hat. Bild: Carola Adam
20 Jugendliche aus vier Wehren waren bei der Jugendleistungsprüfung vertreten. Bild: Carola Adam
20 Jugendliche aus vier Wehren waren bei der Jugendleistungsprüfung vertreten. Bild: Carola Adam
Für ihr Bemühen sind die Teilnehmer im Anschluss mit dem Abzeichen und einem kleinen Grillfest belohnt worden. Bild: Carola Adam
Für ihr Bemühen sind die Teilnehmer im Anschluss mit dem Abzeichen und einem kleinen Grillfest belohnt worden. Bild: Carola Adam
Carola Adam
Carola Adam
Carola Adam

Am Samstag, dem 24.09.2022, trafen sich vier Jugendliche der Feuerwehr Altenstadt/WN, weitere vier Jugendliche aus Hammerles, fünf aus Parkstein, sieben Jugendliche der Feuerwehr Schirmitz mit ihren Ausbildern im Feuerwehrhaus Parkstein, um die Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung abzulegen.

Umfangreiche Prüfungen

Die Bayerische Jugendleistungsprüfung umfasst insgesamt elf verschiedene Prüfungen. Dazu zählen fünf Einzelübungen (Anlegen eines Mastwurfs, Befestigen einer Feuerwehrleine, Anlegen eines Brustbundes, Auswerfen eines C-Schlauchs sowie Zielwurf mit der Feuerwehrleine), fünf Truppübungen (Kuppeln von zwei Saugschläuchen, Ankuppeln eines CM-Strahlrohrs an einen C-Schlauch, Zielspritzen mit der Kübelspritze, Erkennen und Zuordnen von wasserführenden Armaturen, Kupplungen und Zubehör, Zusammenkuppeln eine 90 m langen C-Leitung) sowie einer theoretischen Prüfung mit 10 Testfragen.

Als Schiedsrichter waren an diesem Samstag Kreisbrandmeisterin (KBM) Kreisjugendwartin Mirjam Schuller, KBM Carola Adam, Siegfried Schell und Hans Wittmann nach Parkstein gekommen.

Verleihung der Abzeichen

KBM Adam verlieh gemeinsam mit Kreisjugendwartin Mirjam Schuller die Abzeichen. Ein Lob von ihr galt den Jugendwarten, Ausbildern und Kommandanten, die die Gruppen so gut vorbereitet hatten. Der Parksteiner Bürgermeister Reinhard Sollfrank überzeugte sich ebenfalls von der guten Leistung und appellierte an die Jugendlichen, dabei zu bleiben. Im Anschluss gab es neben den begehrten Jugendleistungsabzeichen Bratwürste vom Grill sowie Getränke.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.