[Update] Rauchender Heizer löst Feuerwehreinsatz aus

Kulmain. Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am späten Donnerstagmittag nach Kulmain gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache hatte ein gasbetriebener Heizer in einem Mehrfamilienhaus angefangen zu rauchen.

Die Einsatzkräfte rückten mit dem Stichwort Zimmerbrand mit sechs Einheiten aus und konnten die Rauchentwicklung schnell stoppen. Im Anschluss wurde das Gebäude belüftet. Zur Ursache oder ob es Verletzte gab, liegen derzeit keine Informationen vor.

[Update] Wie die Polizei Kemnath mitteilt, stand das Gasheizgerät im Wintergarten des Hauses im Ortsteil Oberwappenöst. Die Anwohnerin (59) und ihr Enkel (5) befanden sich noch im Haus, als das Feuer ausbrach. Ihr gelang es jedoch noch, dass brennende Gerät in den Garten zu bringen, bevor das Feuer auf das Inventar übergreifen konnte. Dabei zog sich die Retterin aber eine Rauchgasvergiftung zu und musste ins Krankenhaus Tirschenreuth eingeliefert werden.

Ein Eingreifen der alarmierten Feuerwehren war nicht mehr nötig. Der Sachschaden beträgt 1.000 Euro. Die Polizei Kemnath hat die Ermittlungen aufgenommen und geht derzeit von einem technischen Defekt am Gasheizer als Brandursache aus.

Fotos: News5/Wellenhöfer

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.