Rauschgiftschmuggel und Drogen am Steuer

Waldsassen. Zwei Fälle von Rauschgiftschmuggel deckten Fahnder der Grenzpolizeigruppe am Montag auf.

Symbolbild: OberpfalzECHO/David Trott

Im Laufe des Vormittags stoppte eine Streife einen Fahrer eines Mazdas in der Egerer Straße nach der Einreise aus der Tschechischen Republik. Bei dem Fahrer (36) bemerkten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogentest verlief positiv, in der Folge musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Im Auto des Mannes stellten die Polizisten schließlich noch eine geringe Menge Marihuana sowie einen Joint sicher. Der Mann muss sich wegen des Schmuggels von Rauschgift sowie der Fahrt unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln verantworten.

Wachsame Fahnder

Am Nachmittag nahmen die Grenzpolizisten einen Mini Cooper ausk Ravensburg ins Visier, der ebenfalls aus Tschechien eingereist war. Bei einem Insassen (35) des Autos wurden sie ebenfalls fündig. Während der Kontrolle versuchte sich der Mann einer geringen Menge Crystal Meths zu entledigen, was jedoch den Blicken der Fahnder nicht verborgen blieb. Auch dieses Rauschgift stellten die Beamten sicher. Der Mann wurde wegen des Schmuggels von Rauschgift angezeigt.

* Diese Felder sind erforderlich.