Wirtschaft

Regional und ökologisch: Die Hereford-Rinder aus Schlammersdorf

Likes 0 Kommentare

[Advertorial] Schlammersdorf. Jörg Kausler und Manfred Schmid revolutionieren den Fleischmarkt der Region. Gemeinsam produzieren und verarbeiten sie Qualtitätsfleisch, das seines Gleichen sucht. Wie die Hereford-Rinder nach Schlammersdorf kamen.

Jörg Kausler und Manfred Schmid arbeiten Hand in Hand - für Tierwohl, Regionalität und Geschmack. Fotos: Metzgerei Kausler

Hand in Hand - so arbeiten Manfred Schmid und Jörg Kausler seit gut drei Jahren. Der Landwirt und der Metzger kennen sich schon seit der Kindheit. Nach einem Schicksalsschlag, als ein Teil des Hofes abbrannte, suchte Schmid nach Veränderung. "Manfred hat überlegt wie es weiter geht und wir haben in der Zeit oft miteinander gesprochen." 

Vom Freund zum kompetenten Partner

Die Zusammenarbeit ergab sich dann mehr oder weniger durch Zufall. Manfred Schmid bekam die Gelegenheit eine Zucht von Hereford-Rindern aufzukaufen. Und suchte einen kompetenten Partner für die Weiterverarbeitung. Den fand er in Metzgermeister Jörg Kausler. 

Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__1_.jpg
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__14_.jpg
Jörg Kausler (links) mit Familie und Manfred Schmid mit Familie vor der Metzgerei Kausler in Schlammersdorf.

"Es hat Jahre gedauert, bis wir mit dem jetzigen Produkt so richtig loslegen konnten", erzählt der Metzger. Neben den Hereford-Rindern hält Schmid auch noch Milchvieh. Mittlerweile ist der Betrieb sogar Bio-zertifiziert. "Wir haben viel experimentiert, zum Beispiel mit der Zucht. Aber vor allem bei der Fütterung haben wir viel getüftelt."

Glückliche Rinder - glückliche Produzenten - glückliche Kunden

"Die Tiere werden mit Liebe herangezogen und behandelt", erzählt er. Von der Geburt bis zum Verkauf läuft alles Hand in Hand zwischen Landwirt und Metzger. Die Kühe stehen auf einer großen Weide und können sich in der Herde bewegen. Zur Schlachtung müssen sie nicht erst große Strecken zurücklegen. Alles passiert vor Ort in Schlammersdorf. Man muss nur über die Straße um von der Metzgerei zur Weide zu kommen. "Wir achten darauf, dass alles möglichst stressfrei und ruhig für die Tiere abläuft", erklärt Kausler.

Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__3_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__17_.jpg
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__16_.jpg
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__12_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__6_.JPG
Die Rinder können sich auf der riesigen Weide frei bewegen und einfach Kuh sein. Das merkt man auch dem Fleisch an. Fotos: Metzgerei Kausler
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__15_.jpg
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__13_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__5_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__4_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__8_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__7_.JPG
Metzgerei_Kausler_Hereford_Rinder_Landwirtschaft_Schmid_Bio_OEkologisch_Regional__9_.JPG

Wenn der Metzgermeister vom Fleisch der Rinder berichtet, gerät er fast ein wenig ins Schwärmen. "Das ist ein Produkt das seines Gleichen sucht!" Was ihm bei seiner Fleischproduktion besonders wichtig ist: Es ist kein Massenprodukt. "Die Qualität ist immer am obersten Level - Bio und Regional!"

Hausgemacht und ökologisch weiterverarbeitet

Die Kunden geben den beiden Schlammersdorfern recht. Sogar aus Hamburg werden Bestellungen aufgegeben. Besonders beliebt sind zum Beispiel die dryaged Steaks. Das Fleisch wird veredelt und reift dann mindestens 21 Tage. Das - und die gute Marmorierung - sorgen für einen intensiven und starken Geschmack. "Man merkt den Unterschied zu konventionellem Fleisch sofort", ist sich der Schlammersdorfer sicher. 

Jörg Kausler verwendet das komplette Tier. "Nur so macht das Sinn. Durch unsere Produktion ist das Fleisch eher hochpreisig, wir müssen alles rausholen, sonst kommen wir nicht auf unsere Kosten", erzählt er. Kein Stück wird verschwendet. So landet von Grillspezialitäten, Suppenfleisch, Braten, Goulasch bis zu richtig leckeren Burgern wirklich alles hinter der Theke. 

Über Metzgerei Kausler in Schlammersdorf

Die Metzgerei Kausler in Schlammersdorf ist ein echter Familienbetrieb. Jörg Kausler ist einer der wenigen Metzger in der Region, die noch selbst schlachten und das Fleisch verarbeiten. Besonders liegt ihm die Regionalität der Produkte am Herzen. 

So stammen nicht nur die Rinder aus der Nachbarschaft, sondern auch das Schweinefleisch. Außerdem bietet er Käse und Honig aus dem Nachbarort an. In Zukunft soll es auch regionales Geflügel geben. "Wenn es irgendwie regional geht, machen wir das!", so Kausler. Denn Qualität und Regionalität würden wieder immer Wichtiger. 

Neben dem regulären Verkauf in der Metzgerei sind Jörg Kausler und sein Team auch mit einem Foodtruck unterwegs. Da gibt es die leckeren Hereford Burger direkt frisch vom Grill. Das Rindfleisch im Laden gibt es immer, wenn geschlachtet wurde. Vorbestellen ist also stets eine gute Idee. 

Wer sich selbst überzeugen möchte, ist herzlich eingeladen am Samstag, 3. Juli, in der Schlossschänke in Kaibitz vorbeizukommen. Dort servieren Jörg Kausler und sein Team im Foodtruck ihre berühmten Hereford-Burger und andere Schmankerln.

Über Landwirtschaft Schmid in Schlammersdorf

Der Hof ist ein Familienbetrieb der schon in der 5. Generation besteht. "Wir arbeiten jeden Tag Hand in Hand mit nur einem Ziel: Wir wollen stets höchste Qualität für Milch und Fleisch bieten!" 

Wie das funktioniert? Mit glücklichen Tieren! Das Wohl der Vierbeiner ist den Schmids besonders wichtig: "Wir leben mit den Tieren und geben immer unserer Bestes, dass es ihnen gut geht."

Das Hereford-Rind

Die Rasse Hereford stammt, wie der Name schon sagt, aus Herefordshire in England. Die Tiere sind sehr anpassungsfähig und klimatolerant. Mittlerweile gibt es Zuchten in Südamerika bis nach Neuseeland - und auch in der Nordoberpfalz. 

Die Tiere sind bekannt für ihr hervorragendes Qualitätsfleisch und ihren sanftmütigen Charakter, der den Umgang mit ihnen im Vergleich zu anderen Rassen erleichtert.

Das Herford-Rind liefert eine extrem gute Fleischqualität. Die feine Marmorierung macht das Fleisch ausgesprochen saftig und sorgt für einen intensiven Rindfleischgeschmack.

Metzgerei Kausler 

Hauptstraße 17, 95519 Schlammersdorf

Telefon: 09205 277

Öffnungszeiten

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 06:30–12:30, 14:30–18:00
  • Mittwoch: 06:30–12:30
  • Samstag: 06:00–12:00

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.