Relegation ausgelost: Jetzt geht’s für einige Teams ans Eingemachte

Weiden. Im Fußballkreis Amberg-Weiden geht es in die entscheidende Phase der Saison 2021/2022. Wer schafft die Aufstiegsrelegation, wer muss in den sauren Apfel des Abstiegs beißen?

Schafft Coach Marc Hemminger (mit roter Jacke) mit seinem SC Eschenbach noch den Relegationsplatz in der Kreisklasse West? Foto: Jürgen Masching

Jetzt geht es für einige Oberpfälzer Fußballteams in die heiße Phase. Viele Mannschaften haben drei Spieltage vor Ende der Saison 2021/22 im Prinzip bereits abgeschlossen und können sich
beruhigt auf das Restprogramm freuen. Doch einige Teams sind noch kräftig am Schwitzen und brauchen noch den ein oder anderen Punkt. Die Relegation steht in Kürze an, aber noch ist vieles nicht entschieden.

Paarungen ausgelost

Beim Totopokal-Endspiel in Etzenricht loste Kreisspielleiter Albert Kellner die Paarungen für die Relegation im Kreis Amberg/Weiden aus. Der Spielmodus wird bei der Relegationssitzung festgelegt, wenn feststeht, wie viele freie Plätze ausgespielt werden können. Das teilte der BFV (Bayerischer Fußballverband) mit.

Kreisliga Nord:

ASV Haidenaab – Zweiter Kreisklasse Süd (derzeit SV Hubertus Köfering)
Freilos: Zweiter Kreisklasse Ost (derzeit SV Kohlberg/Röthenbach)

Kreisklasse:

Zweiter A-Klasse Süd (SpVgg Ebermannsdorf) – Zwölfter Kreisklasse Süd (SG FC Rieden/SV Vilshofen)
Elfter Kreisklasse Ost (ASV Neustadt/WN) – Zwölfter Kreisklasse West (FC Weiden Ost II)
Zweiter A-Klasse Nord (SV Etzlwang) – Zweiter A-Klasse Ost (VfB Thanhausen)
Freilos: Zweiter A-Klasse West (SC Schwarzenbach)

A-Klasse

13. A-Klasse Nord (SG FV Vilseck II) – 12. A-Klasse Süd (SV Köfering II)
14. A-Klasse Ost (SpVgg Vohenstrauß III) – 14. A-Klasse West (SG Mehlmeisel/Fichtelberg)

Die genauen Termine und Spielorte werden nach dem letzten Spieltag bekanntgegeben.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.