Polizei

Rettungseinsatz am Bocklradweg: Flossenbürgerin (25) schwer verletzt

Likes 1 Kommentare
Anzeige

Floß. Ein Hund erschreckt eine Inlineskaterin so sehr, dass sie stürzt und sich schwer verletzt. Hilfe ist zum Glück schnell zur Stelle. 

Der Nachmittagsspaziergang eines Kreisstädters (60), seines Mischlingshunds und einer Flossenbürgerin (25) auf Inlineskates hat böse Folgen. Wie die Polizei Neustadt/WN mitteilt, waren alle Beteiligten am Samstag auf dem Bocklradweg unterwegs. 

Der Hund war während des Spaziergangs nicht angeleint. Als die Flossenbürgerin auf ihren Inlineskates dem Tier entgegen gekommen ist, soll er sie angebellt haben: Dadurch ist sie so stark erschrocken, dass sie gestürzt ist. 

Trotz Helm schwer verletzt 

Obwohl sie einen Helm getragen hat, ist sie laut Angaben der Polizei mit schweren Verletzungen ins Klinikum Weiden gebracht worden. Ein BRK-Rettungsteam hat sich um die Frau gekümmert. 

Den Hundehalter erwartet jetzt eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung, wie der Polizist erklärt. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Inliner 22. Februar 2021 um 17:05
    Der Hund hat nicht nur gebellt, sondern hat sich, da er nicht an der Leine war, auf die Verletzte zubewegt.