Roller-Unfall endet mit mehreren Anzeigen

Weiherhammer. Ein Zeuge beobachtet einen Unfall mit einem Roller. Kurz darauf steht die Polizei vor verschlossenen Türen. Was ist passiert?

In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 01.15 Uhr, teilte ein Anwohner der Lindenstraße mit, dass soeben ein Rollerfahrer vor seinem Wohnhaus gestürzt war. Der Fahrer des Kleinkraftrades kam offensichtlich von der Sulzbacherstraße und wollte nach rechts in die Schreinerlohstraße einbiegen. Der Zeuge beobachtete anschließend, wie zwei Personen sich mitsamt dem Roller von der Unfallstelle entfernten und in ein Anwesen in der Schreinerlohstraße verschwanden.

Polizei steht vor verschlossener Tür

Der zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeistreife öffnete zunächst niemand, worauf diese die Feuerwehr zur Wohnungsöffnung anforderten. Erst nachdem die Feuerwehr eingetroffen war, wurde die Haustüre freiwillig geöffnet. Der Grund für die Weigerung war dann schnell klar, der Fahrer des Rollers stand unter Alkoholeinfluss und war zudem nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Der beschädigte Roller war im Wohnzimmer versteckt worden.

Der Fahrer blieb unverletzt, sein Beifahrer (28) jedoch erlitt Schürfwunden an der rechten Hand, blieb aber von schwerwiegenden Blessuren verschont. Den Fahrer des Rollers erwarten nun mehrere Anzeigen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Alkohol und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.