Rollerfahrer leicht verletzt

Erbendorf. Am Samstag gegen halb drei am Nachmittag wurde bei einem Unfall ein Rollerfahrer leicht verletzt.

Ein Schüler (15) aus dem Gemeindebereich Krummennaab fuhr mit seinem Mofa-Roller die Auffahrt von der B 22 zur B 299. An der Einmündung wollte er nach links in Richtung Erbendorf abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten  VW, einer Erbendorferin (29).

Der 15-Jährige prallte mit seinem Roller in den vorderen rechten Kotflügel des VW. Durch den Zusammenstoß stürzte der Jugendliche auf die Fahrbahn. Glücklicherweise trug er vorschriftsgemäß einen Helm und zog sich so nur leichtere Verletzungen zu.

Er wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Erbendorf sicherte die Unfallstelle ab und regelte während der Unfallaufnahme den Verkehr.

Am Mofa dürfte wirtschaftliche Totalschaden in Höhe von rund 500 Euro entstanden sein. Der Pkw war ebenfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Hier schätzt die Polizei den Schaden auf mindestens 2.000 Euro.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.