Rotarier starten in eine neue Amtsperiode

Weiherhammer. Beim Rotary Club Weiden wurde turnusmäßig das Präsidentenamt übergeben. Der neue Präsident hat sich viel vorgenommen.

Blicken zufrieden zurück und freuen sich auf das neue rotarische Jahr (v.l.n.r.): Lothar Höher, Sonja Keller, Ludwig Zitzmann, Severin Hirmer. Foto: Rotary Club Weiden

Weiherhammer. Beim Rotary Club Weiden wurde turnusmäßig das Präsidentenamt übergeben. Der neue Präsident hat sich viel vorgenommen.

Auf ein turbulentes Jahr blickt der Rotary Club Weiden zurück, als die Mitglieder sich zur obligatorischen Übergabe des Präsidentenamtes in Weiherhammer getroffen haben. Menschen gemeinsam zu helfen und sich für das Wohl der Gesellschaft einzusetzen, steht als rotarische Maxime auch bei den Weidener Clubmitgliedern ganz oben.

In der Krise gut gehandelt

In seinem Rückblick ging der scheidende Präsident Lothar Höher auf die zahlreichen Initiativen des Clubs ein, der trotz Einschränkungen durch die Pandemie sein 60. Gründungsjubiläum feiern durfte. „Auch wir haben uns der Krisen unserer Zeit angenommen und versucht, schnell und wirksam zu helfen“, so Höher.

Hervorzuheben seien hier die hohen Geldspenden für die Flutopfer in Ahrweiler und die Zusammenarbeit mit der Tafel Weiden zur Betreuung ukrainischer Kriegsflüchtlinge unter der Regie von Martin Stangl. Aber auch eine Obstkorbaktion für das Personal der Kliniken in Zeiten der Corona-Pandemie, kulturelle Initiativen zur Aufarbeitung des historischen Nachlasses Adalbert Lindners oder eine Baumpflanzaktion mit dem Rotaract Club Weiden zeigen die Vielfältigkeit rotarischen Engagements, betonte Höher.

Die 17 Ziele zur Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen werden im kommenden Jahr Richtschnur unserer Aktivitäten sein.

Ludwig Zitzmann


Für die Übergabe des Clubs in hervorragender Verfassung bedankte sich der neue Präsident Ludwig Zitzmann bei seinem Vorgänger Lothar Höher, aber auch bei der scheidenden Sekretärin Sonja Keller. So konnte die nun 59 Köpfe zählende rotarische Familie in Weiden sechs neue Mitglieder aufnehmen.

Zitzmann hat sich einiges vorgenommen

Man werde sich durch zahlreiche fachliche Beiträge diesem bestimmenden Thema unserer Zeit nähern. Weiterhin werde man sich aber auch durch die Unterstützung der Feierlichkeiten des 150. Geburtstages Max Regers oder die Organisation eines Konzertes mit dem bayerischen Landesjugendorchester kulturell engagieren.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.