Schleierfahnder stellen Baumaschinen sicher

Waidhaus. Beamte entdeckten auf einem Anhänger jede Menge Werkzeugmaschinen. Wurden die in Frankreich gestohlen?

Verkehrskontrolle Polizei Symbolbild
Symbolbild OberpfalzECHO/Ann-Marie Zell

Durch die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus wurde am Mittwoch gegen 12.45 Uhr ein Kleintransporter samt Anhänger mit rumänischer Zulassung an einem Parkplatz an der A 6 in Richtung Landesgrenze kontrolliert. Es befanden sich insgesamt sechs rumänische Staatsbürger in dem Fahrzeug. Bei der Kontrolle wurden auf dem Anhänger mehrere Werkzeugmaschinen, verdeckt von anderem Gepäck, entdeckt.

Gespann in der Halle durchsucht

Deshalb wurde das Gespann in der Durchsuchungshalle der Grenzpolizeiinspektion einer genaueren Überprüfung unterzogen. Dabei kamen zahlreiche Bau- und Werkzeugmaschinen, teils neuwertig, zum Vorschein. Es handelte sich dabei unter anderem um Rüttelplatten, Kettensägen und Bohrmaschinen.

Maschinen haben einen Wert von 25.000 Euro

Die Männer konnten keinen Eigentumsnachweis vorlegen, und gaben an, nur die „Tansporteure“ zu sein. Es liegen Hinweise vor, dass die Gegenstände in Frankreich entwendet wurden. Die Ermittlungen wegen Hehlerei wurden eingeleitet. Das vermeintliche Diebesgut im Wert von rund 25.000 Euro wurde sichergestellt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.