Schneller Erfolg der Polizei – Flüchtiger gefunden

Tirschenreuth. In der Nacht von Sonntag auf Montag ereignete sich zwischen Griesbach und Redenbach ein schwerer Unfall. Ein 67-Jähriger Fußgänger wurde dabei getötet. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um den Sterbenden zu kümmern. Jetzt ist der Flüchtige gefasst.

Laut Hermann Weiß, stellvertretender Dienststellenleiter, ging alles ganz schnell. „Durch die Spuren am Unfallort sind wir relativ bald zu dem Schluss gekommen, dass es sich um ein Kleinfahrzeug, also keinen PKW gehandelt haben muss.“ Auch eine komplette Brille habe man am Unfallort gefunden.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Durch diese konnte der Täter schnell überführt werden. Der Mann war nach dem Zusammenstoß mit dem Fußgänger einfach weitergefahren. Und hatte den Verletzten zurückgelassen. Durch einen Hinweis aus der Bevölkerung traf die Polizei den Unvallverursacher in seiner Wohnung an. Auch er sei erheblich verletzt gewesen. Der Motorradfahrer stammt ebenfalls aus der Gegend.

Die Staatsstraße war für mehrere Stunden gesperrt. Die Verkehrsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren Griesbach und Redenbach unter der Leitung des Kommandanten Thomas Gradl übernommen.

Die Staatsanwaltschaft Weiden hat zur Untersuchung des Unfallhergangs eines Gutachters hinzugeholt  sowie die Obduktion des Verstorbenen angeordnet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.