Seinen Ortsteil per Fahrrad erkunden

Weiden. Der CSU-Ortsverband Hammerweg erkundete am Freitag seinen Ortsteil mit dem Fahrrad.

Der CSU-Ortsvorsitzende Nikola Vranjes hatte die Tradition des Radausflugs durch das Viertel nach zwei Jahren Pandemie Pause wieder aufleben lassen. „Wir wollen unter die Lupe nehmen, was in den letzten Jahren so alles am Hammerweg passiert ist und Ideen sammeln, was man verbessern kann“, so Vranjes. Mit dabei auch der Kreisvorsitzende Stephan Gollwitzer und Fraktionsvorsitzender Dr. Benjamin Zeitler.

Grüne Lunge erhalten

Zum Ausbau des Turnerbund-Geländes nahm dann auch noch Baudezernent Oliver Seidl der Stadt Weiden teil und zeigte auf Plänen, wie sich das Gelände entwickeln wird. „Wichtig ist, dass hier die grüne Lunge erhalten bleibt“, unterstrich Vranjes. Ein Stopp war auch der Spielplatz. Hier nahm besonders Stadtrat Hans Forster das neue behindertengerechte Spielgerät
persönlich unter die Lupe. Ein besonderes Anliegen war den CSU-Verantwortlichen auch die Querungshilfe an der neuen Mitte am Hammerweg.

Hier regten Bürger an, einen Zebrastreifen zu installieren. Der Grüngut-Container oder die Wertstoffinsel, die oftmals zu Müllkippen umfunktioniert werden, wurden ebenso angesehen. Die Verwahrlosung ist aber eine Problematik, dass sich über das ganze Stadtgebiet von Weiden ziehen würde.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.