Menschen

Selbstständig mit 21 Jahren: Jakob Ertl eröffnet eigene Praxis

Likes 0 Kommentare

Waldthurn. Er ist jung, ambitioniert und jetzt selbstständig: Jakob Ertl (21) hat seine eigene Logopädiepraxis eröffnet - ausgerechnet in Waldthurn.

Warum Waldthurn? In der Heimat fühlt sich der Lennersriether Jakob Ertl einfach wohl. Der junge Logopäde wagt den Schritt in die Selbstständigkeit: Das Einzugsgebiet bietet es an, resümiert Jakob: Logopäden sind gefragt, Termine oft rar und deshalb mit langen Wartezeiten verbunden.

Der 21-Jährige ist ausgebildeteter Kinderpfleger (zwei Jahre Ausbildung in Neustadt/WN) und hat im September 2020 seine dreijährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Logopäden am Bildungszentrum in der sächsischen Kleinstadt Reichenbach abgeschlossen. Während Jakob Berufserfahrung im Bereich Stimm- und Sprachtherapie in einer Weidener Logopädiepraxis gesammelt hat, fasste er Ende 2020 den Entschluss sich selbstständig zu machen. Seit März arbeitet Jakob in seinen ruckzuck - und ganz individuell - umgebauten Räumen direkt am Markplatz im Herzen Waldthurns.

Waldthurn_Logopaedie_Praxis_Jakob_Ertl_privat5.jpg
Waldthurn_Logopaedie_Praxis_Jakob_Ertl_privat2.jpg
Waldthurn_Logopaedie_Praxis_Jakob_Ertl_privat3.jpg
Waldthurn_Logopaedie_Praxis_Jakob_Ertl_privat1.jpg

Einblicke in die neue Logopädiepraxis von Jakob Ertl in Waldthurn. Bilder: Jakob Ertl/privat. 

Ärmel hochkrempeln und los: Umbau nach eigenem Bedarf

Das Umbauprojekt war eine Mammutaufgabe, wie Jakob erzählt. Einst war in den Räumen der Drogeriemarkt "Schlecker" untergebracht. Dank einer Empfehlung des Bürgermeisters und guter Kontakte zur Vermieterin ist der Jung-Logopäde auf die Immobilie aufmerksam geworden. Schnell brennt Jakob für die Idee hier seine eigene Praxis zu eröffnen. Dafür krämpeln er und sein Vater auch gern selbst die Ärmel hoch und packen das Projekt an: "Mein Papa hat hier ordentlich gewerkelt", erinnert sich Jakob und lacht. Auf das Endergebnis ist der 21-Jährige zu Recht mächtig stolz.

Job ist Erfüllung

Nach gut einem Monat der coronabedingt "soften" Eröffnung fällt seine erste Bilanz sehr positiv aus. "Ich bin sehr glücklich", sagt der Logopädie-Nachwuchs über seinen Start in die Selbstständigkeit. Bedenken zu Beginn gab es natürlich: Wie wird sein Angebot von Sprach-, Sprech-, Hör- und Schlucktherapie "am Dorf" wohl ankommen? Ängste hätten sich zum Glück absolut nicht bestätigt, sagt Jakob: "Patienten aus Waldthurn, dem näheren Umfeld aber auch aus Weiden nehmen das Angebot der neuen Logopädiepraxis offen an". Das Arbeitsfeld sei breit gefächert, genauso wie das Alter der Patienten, die zu Ertl kommen.

Die Arbeitserfahrung, die Jakob während der Kinderpflege gesammelt hat, sei aus Sicht des 21-Jährigen eine gute Grundlage. Schon immer war es aber sein Traum, einmal Logopäde zu werden. Was den Lennersriether im Vergleich zu Gruppenbetreuung jetzt an individuellen Therapiesitzungen besonders erfüllt? "Ich kann mich komplett auf einen Patienten konzentrieren. Das macht mich glücklich", sagt Jakob. Seine Patienten können zwischen zwei bis 99 Jahre alt sein.

Termine finden meist in der Praxis statt, Ertl bietet aber auch Hausbesuche an und arbeitet mit dem Altenheim zusammen. Noch ist die Logopädiepraxis ein "Ein-Mann-Betrieb", aber der 21-Jährige ist ambitioniert und steckt sich weiter große Ziele: Denkbar sei zum Beispiel Team und Praxis zu gegebener Zeit weiter auszubauen.

Praxis für Logopädie Jakob Ertl
Am Marktplatz 5, Waldthurn 
Telefonnummer: 09657/92 29 930
Mail an ertl-logopaedie@gmx.de

 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.