Buntes

Sicher unterwegs auf winterlichen Straßen

Likes 0 Kommentare

Pleystein. Im Straßenverkehr entscheiden häufig Sekundenbruchteile über Leben und Tod. Um die Besucher der Caritas Tagespflege "Rosenquartz" weiterhin sicher zu transportieren, hat das Fahrerteam ein ADAC Fahrsicherheitstraining in Regensburg absolviert.

Das Fahrerteam der Caritas Tagespflege "Rosenquarz" mit ADAC-Trainer Norbert Heitzer (zweiter von rechts). Bild: Andrea Kneißl

Fast täglich ist das vierköpfige Fahrerteam der Caritas Tagespflege bei Wind und Wetter auf der Straße unterwegs, um die Besucher zur Einrichtung zu befördern. Egal ob Starkregen oder Glatteis, in zwei Neun-Sitzer Kleinbussen kommen die Senioren sicher an ihr Ziel. Damit das Fahrerteam allen Herausforderungen des Straßenverkehrs gewachsen ist, hat es im Oktober auf eigenen Wunsch hin ein Kleintransporter-Training auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum in Regensburg / Rosenhof absolviert.

Hindernisse im Straßenverkehr

Dort konnten sich die vier Teilnehmer auf einem 3,7 Hektar großen Areal inklusive zwei Trainingspisten mit den beiden Kleinbussen der Tagespflege auf die verschiedensten Hindernisse im Straßenverkehr vorbereiten: Von Slalomfahrten, Gefahrenbremsung mit Ausweichmanöver, Aquaplaning und Bremstest bis hin zu Beschleunigung mit Vollbremsung im Kreisverkehr manövrierte sie der ADAC Trainer Norbert Heitzer per Funk durch die Übungssituationen, um Tipps und Rückmeldungen zu geben.

Trotz des tollen Wetters konnten sie neue Fahrtechniken einstudieren, denn der ADAC hatte mithilfe von Gleitflächen schneebedeckte oder nasse Fahrbahnen simuliert. Besonders erstaunt waren die Fahrer über die Länge des Bremsweges: Erst nachdem die Teilnehmer diesen zu Fuß abgingen, ist so manchem bewusst geworden, wie wichtig vorausschauendes Fahren ist. Und noch etwas überraschte sie: Wie viel Spaß so ein Training machen kann!

Die Sicherheit unserer Besucher und natürlich auch die unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Da investieren wir gerne in die Unfallprävention und Stressvermeidung im Straßenverkehr.

Die Kosten für das Training übernimmt die Caritas Tagespflege mit Zuschüssen der Bundesgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Nach diesem lehrreichen Tag sind die Fahrerinnen und Fahrer der Caritas Tagespflege "Rosenquarz" nun bestens gerüstet für die kommende Winterzeit.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.