Sieger im Friedhofswettbewerb auf Bezirksebene in Schirmitz ausgezeichnet

Tirschenreuth. Erfreuliche Bilanz: Alle acht Oberpfälzer Kreisverbände haben sich an dem landesweiten Wettbewerb „Unser Friedhof, Ort der Würde, Kultur und Natur“ beteiligt. Die 2. Sieger aus den acht Kreisverbänden in der Oberpfalz wurden in Schirmitz im Landkreis Neustadt/WN prämiert.

Bürgermeister Uli Roth, Vertreter Krummennaab; Bezirksverbandsvorsitzender Willibald Gailler; Rosa Prell (stellvertretende Vorsitzende Bezirksverband), Manuela Pappenberger (Kreisfachberaterin LKR TIR), Alois Dirrigl (stellvertretender Vorsitzender Bezirksverband) bei der Übergabe der Ehrenurkunde und des Bronzereliefs.
Bürgermeister Uli Roth, Vertreter Krummennaab; Bezirksverbandsvorsitzender Willibald Gailler; Rosa Prell (stellvertretende Vorsitzende Bezirksverband), Manuela Pappenberger (Kreisfachberaterin LKR TIR), Alois Dirrigl (stellvertretender Vorsitzender Bezirksverband) bei der Übergabe der Ehrenurkunde und des Bronzereliefs.

Ins Leben gerufen hatte den Wettbewerb der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege, die Dachorganisation der Gartenbauvereine. Bei der Abschlussfeier des Bezirksverbandes Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege in Schirmitz erhielten nun die acht Friedhöfe aus der Oberpfalz, die jeweils den 2. Platz errungen haben, aus der Hand des neuen Bezirksverbandsvorsitzenden und Neumarkter Landrats Willibald Gailler und seinen Stellvertetern Rosa Prell und Alois Dirrigl ihren Preis überreicht. Dabei handelt es sich jeweils um ein künstlerisch gestaltetes Bronzerelief und eine Urkunde.

Gailler zeigte in seiner Begrüßung den Wandel in der Gesellschaft und damit einhergehend auch den Wandel im Friedhofs- und Bestattungswesen als Hintergrund für diesen Wettbewerb auf. Der stellv. Landrat des Landkreises Neustadt und zugleich Kreisverbandsvorsitzender Albert Nickl stellte in seinem Grußwort den Wert der Friedhöfe als Ort der Begegnung, aber auch den hohen Stellenwert als Ort der Kultur heraus. Bürgermeister Ernst Lenk aus Schirmitz freute sich, dass sein Ort mit dem Friedhof den ersten Preis auf Kreisebene gewonnen hat.

Veränderungen im Friedhofwesen erfordern Lösungen

Bei einer Bildpräsentation der Teilnehmer zeigte der Neumarkter Kreisfachberater Franz Kraus die Bedeutung der Friedhöfe als wichtige Orte der Würde des Menschen, seiner Kultur in unseren Städten und Dörfern und auch als Rückzugsorte für die Natur auf. Die derzeitigen Veränderungen im Friedhofs- und Bestattungswesen erfordern vorausschauende Überlegungen der Träger, schließlich nimmt insbesondere der Wunsch nach Urnenbestattungen stark zu, so dass selbst in kleinen Dorffriedhöfen Lösungen erforderlich sind.

Mit diesem Wettbewerb will man die Bedeutung und den kulturellen Wert der Friedhöfe herausstellen. Landrat Gailler gratulierte den Siegern ganz herzlich und dankte den Jurymitgliedern aus den jeweiligen Kreisverbänden für ihre geleistete Arbeit. Sein besonderer Dank galt auch den Vorsitzenden des Gartenbauvereins Schirmitz Herbert Wolf und Anni Weig für die Organisation der Veranstaltung vor Ort.

Die dritten Preisträger aus den Kreisverbänden werden oder wurden bereits durch diese geehrt.

Preisträger aus dem Bezirksverband Oberpfalz beim

Wettbewerb „Unser Friedhof – Ort der Würde, Kultur und Natur“

Kreisverband Prämierter Friedhof Träger des Friedhofs

KV Amberg-Sulzbach Friedhof Illschwang  Gemeinde Illschwang

KV Cham  Friedhof Harrling  Kath. Kirchenstiftung Zandt

KV Neumarkt/Opf. Friedhof Freystadt  Stadt FreystadtLandkreis Neumarkt

KV Neustadt / Waldnaab  Katholischer Gottesacker Speinshart Speinshart 

KV Regensburg Land  Stadt Hemau, Waldfriedhof  Hemau 

KV Schwandorf  Evangelischer FriedhofMaxhütte-Haidhof

KV Tirschenreuth  Waldfriedhof Krummennaab  Krummennaab 

KV Weiden Tierfriedhof Weiden  Josef Gebhardt, Weiden 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.