Sommerfest in Floß: Sommer, Sonne und eine „schöne Sause“

Floß. Die Flosser Siedlergemeinschaft feiert nach zweijähriger Pause in der Otto-Riebl-Anlage wieder ein rundum gelungenes Sommerfest.

Restlos ausverkauft waren am Mittag binnen einer Stunde der Schmankerlbraten sowie die gebratenen Enten. Foto: lst

Endlich gab es wieder ein Sommerfest und was für eines: Die Flosser Siedlergemeinschaft zieht nach der Fete, die am Sonntag in der Otto-Riebl-Anlage im Ortsteil Ziegelhütte bei bestem Sommerwetter stattfand, ein mehr als positives Fazit: „Wir sind mit dem sehr guten Besuch mehr als zufrieden“, freute sich der Vorsitzende Josef Barth.

Schmankerlbraten und Enten schnell ausverkauft

Die letzten Gäste verließen das Fest erst am späten Sonntagabend. Davor fanden sich schon zum Frühschoppen zahlreiche Gäste im Festzelt ein. Am Mittag waren der Schmankerlbraten und die gebratenen Enten, die von Eduard Salomon bestens zubereitet worden waren, restlos ausverkauft. Die rund 100 Portionen gingen binnen einer Stunde weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“.

Ein besonderer Gaumenschmaus waren die selbst gebackenen Kuchen und Torten der Frauen, die sie im „Siedler-Café“ servierten.

Ein anziehendes Fest

Besuch bekamen die Siedler nicht nur von Bürgermeister Robert Lindner und einer Vielzahl von Marktgemeinderäten, sondern auch von Stefan Zrenner, dem Büroleiter und Pressesprecher des Siedler-Bezirkes Oberpfalz. Ebenso konnten sie eine Delegation der befreundeten Siedler aus Oberwildenau um ihren Vorsitzenden Helmut Grünbauer und viele Vertreter der Flosser Vereine begrüßen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.