Sonderausstellungen und Stiftländer Krippenwelten

Tirschenreuth. Auch im Dezember finden einige Sonderausstellungen der Museen im Landkreis Tirschenreuth statt. Außerdem präsentieren Schnitzer ihre traditionellen Krippen.

Krippenausstellung Tirschenreuth
Die Tuchmacherstadt Tirschenreuth lebt in den Jahrhundertealten Krippen weiter! Ein Tuchhändler mit schwer beladener Kraxe findet sich versteckt hier und da. Dieser steht in der Krippe von Irmgard und Günther Träger.

Das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath zeigt die Ausstellung „Das deutsche Kaiserreich – vom Aufschwung in den Untergang“. Dort sehen die Besucher nicht nur Alltagsgegenstände wie Uhren und Tabakpfeifen, sondern auch militärisches Spielzeug für Kinder sowie einen Teil patriotischen Weihnachtsschmuckes.

Das Heimat- und Bergbaumuseum Erbendorf stellt „Die Entwicklung des Automobils“ vor. Die Besucher können die Geschichte mit vielen Exponaten aus der Vergangenheit nachverfolgen, wie zum Beispiel Hinweisschilder, Autoteile, Werbeschilder und eine Zapfsäule.

Stiftländer Krippenwelten

Das Krippenschnitzen hat im Landkreis eine sehr große Tradition und ist immer noch ein lebendiges Brauchtum. Bei den „Stiftländer Krippenwelten“ präsentieren die Schnitzer in Plößberg, Tirschenreuth, Mitterteich und Waldsassen ihre Krippen.

Weitere Ausstellungen und Informationen gibt es auf der Website von „das zwoelfer“. Für Besucher gilt 2G-Plus und die FFP2-Maskenpflicht im gesamten Gebäude.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.