Soul Station No. 10 – bitte einsteigen und genießen!

Weiden. Bei den Serenaden wird es eng auf der Bühne und heiß im Max-Reger-Park.

Am Mittwoch sind viele bekannte Musikgrößen aus der Region am Start. Foto: Soul Station No. 10

„Funk, Soul and Rock’n’Roll“, so lautet das Motto von Soul Station No. 10. In der elfköpfigen Band aus Weiden treffen Musikbegeisterte größtenteils alte Bekannte aus der lokalen Musikszene. Am Mittwoch sind sie live bei den Serenaden im Max-Reger-Park zu erleben.

Sie haben sich unter der Leitung des Bandleaders und Profimusikers Günter Hagn mit dem gemeinsamen und leidenschaftlichen Ziel zusammengefunden, gute und handgemachte Livemusik auf die Bühne zu bringen.

Gänsehaut und Musik mit Seele

Der Sänger und Frontman Andreas Doerfler weiß mit seinem ausdrucksstarken Gesang das Publikum zu fesseln. Die beiden Sängerinnen Katinka Dittrich und Sonja Hammer-Kölbl sorgen dabei mit ihrem mehrstimmigen Gesang für die nötige Unterstützung und für das gewisse Gänsehautgefühl.

Peter Trepl, Thomas Baldauf und Herbert Krieglsteiner – die drei Herren an den Blasinstrumenten – verleihen der Band die nötige Portion Funk und Soul. Günter Hagn an der Gitarre setzt mit seinem brillanten Gitarrenspiel und seinen hervorstechenden Soloparts dem Ganzen noch die Krone auf.

Am Tasteninstrument sorgt Wolfgang Charanza für einen abwechslungsreichen Soundteppich. Für den nötigen Groove und den treibenden Beat sorgen Jürgen Klären (Gitarre), Stefan Faltenbacher (Bass) und Thomas Egginger (Schlagzeug).

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.