Spannender Dreikampf an der Spitze der A-Klasse Ost

Weiden. In der A-Klasse Ost gewannen die drei führenden Teams sicher. In sieben Partien fielen insgesamt 41 Tore.

Jubel beim VfB Rothenstadt. Der Favorit gewann beim TSV Flossenbürg sicher mit 5:1. Foto: Rainer Rosenau
SV Floß – DJK Neuhaus/WN 8:0 (3:0)

Die 100 Zuschauer sahen eine total einseitige Partie mit einem klaren Sieger. Am Kirchweihwochenende präsentierten sich die Hausherren sehr treffsicher. Andreas Schimmerer (3), Benjamin Eschenbecher, Martin Grundler, Moritz Müller-Staschewski, Fabian Nasser und
Nikolas Feller trafen gegen die völlig unterlegenen Gäste.

SpVgg Windischeschenbach II – TSV Pleystein II 2:2 (1:0)

Ein spannendes Spiel, das erst in den letzten Minuten auch noch torreich wurde. Nach der 1:0-Führung für Windischeschenbach durch Mumin Soyak in der ersten Halbzeit dauerte es bis zur 80. Minute, eher der nächste Treffer fiel: Paul Hartwig und Marco Pregler drehten innerhalb von drei Minuten die Partie, ehe ein Strafstoßtreffer von Martin Gilly den 2:2-Endstand herstellte.

DJK Neustadt/WN II – SpVgg Pirk 1:6 (0:2)

Vinzenz Busch sorgte mit dem 1:6-Ehrentreffer in der 85. Spielminute für den einzigen positiven Moment aus Sicht der Hausherren. Vorher ließ der Aufstiegsfavorit der DJK keine Chance. Die Tore für den aktuellen Zweiten erzielten Julian Deubzer (3), Bastian Birkmüller (2) und Nico Krebs.

FSV Waldthurn – SG Waidhaus/Pfrentsch/Neukirchen 9:1 (4:1)

Das einzig Positive für die Gäste war, dass es nicht zweistellig wurde. Doch auch auf neun
Gegentore muss man sich nichts einbilden. Das zwischenzeitliche 3:1 erzielte Rene Schwarz in der 36. Spielminute. Für die Hausherren trafen Felix Schwab (4), Maximilian Stark (2), Simon
Bauer, Markus Pühler
und Thomas Graf.

ASV Neustadt/WN – SG SV Schönkirch I/SV Plößberg II 5:0 (2:0)

Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe Niwar Barwari mit dem 1:0 den Bann brach. Kurz darauf ließ Erik Wisenbacher das 2:0 folgen. Ousman Ndong traf kurz nach dem Wechsel für den Spitzenreiter zum 3:0; damit war das Spiel natürlich entschieden. Mohamed Lagchim und erneut Barwari besorgten den Endstand.

TSV Flossenbürg – VfB Rothenstadt 1:5 (0:4)

120 Zuschauer waren Zeugen, als der favorisierte VfB in der ersten Halbzeit ein wahres Feuerwerk abbrannte. Eduard Lenz und Sebastian Götz trafen jeweils per Elfmeter, Julian Rost und Kevin Birkmüller sorgten für eine beruhigende Pausenführung. Kilian Schönberger machte früh in der zweiten Hälfte den fünften Treffer, ehe Flossenbürg durch Christian Nossek zum Ehrentreffer kam.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.