SPD-Kreisräte fordern neuen Radwegeplan

Waldthurn. Die SPD-Kreistagsfraktion will eine Radwegeoffensive starten. Man werde die Erstellung einer Prioritätenliste beantragen und einen neuen Radwegeplan anstoßen, kündigt Fraktionssprecher Günter Stich am Rande einer Besichtigung des Marktes Waldthurn an.

Die Oberpfälzer Radl-Welt – eine große Runde durch die Oberpfälzer Wälder – erfüllt Outdoor-Sportlern jeden Wunsch.

Das offensive Vorgehen gegen Leerstände und die Entwicklung des Waldthurner Ortskerns nach der Vorgabe „Innen statt Außen“ sei beeindruckend, loben die SPD-Kreisräte im Gespräch mit Bürgermeister Josef Beimler. Im Marktgemeinderat werde in einem freundschaftlichen Verhältnis an einem Strang gezogen, sagt Beimler. Ohne dieses Zusammenwirken aller Parteien wären die bisherigen Projekte im Rahmen der Dorferneuerung nicht realisierbar gewesen.

Mit dem Erwerb verschiedener Anwesen und deren Sanierung habe man eine zielgerichtete Dorferneuerung umsetzen können. Keinen Hehl macht der Bürgermeister aus Problemen mit dem Denkmalschutz. Trotz der neuen Baugebiete habe die Innenentwicklung der Kommune Vorrang. Aktuell gebe es um die 30 Baulücken innerorts, die bebaut werden könnten. Stolz zeigte sich Beimler auf die Entwicklung von Dorfladen und Gesundheitszentrum. Weitere Maßnahmen seien in Planung.

Hoffen auf Baugenehmigung für Holzbau Riedl

In Sachen Gewerbeentwicklung hoffe er, so Beimler, auf eine Baugenehmigung für die ortsansässige Firma Holzbau Riedl. Es gehe hier um die Firmenentwicklung und den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen gleichermaßen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.