Polizei

"Spendensammler" täuschen taubstumme Frau - jetzt sind sie gefasst!

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Grafenwöhr. Es ist die Höhe: Angebliche "Helfer", die vorgeben Geld für gehörlose Menschen zu sammeln, ziehen einer wirklich taubstummen Frau sprichwörtlich das Geld aus der Tasche. Um 100 Euro sollen sie die Dame nach Angaben der Polizei betrogen haben. 

Am Wochenende waren die Betrüger vor dem Edeka in Grafenwöhr in Stellung. Wer die Täter mit südeuropäischen Aussehen waren, war bis dahin noch nicht bekannt. Jetzt sind die Betrüger geschnappt, wie die Polizei mitteilt.

Kennzeichen und Videoaufnahmen überführen Täter 

Sie sollen vorgegeben haben Geld für Gehörlose und Menschen mit Behinderung zu sammeln. Wie die Beamten herausgefunden haben, waren die Tatverdächtigen am 18./19. Februar auch am Lidl Parkplatz in Grafenwöhr "im Einsatz". Außerdem sollen sie auch an Supermärkten in Pfreimd ihr Glück versucht haben. 

Zeugen haben dort ein französisches Kennzeichen notiert. "Bei einem Abgleich aller Videoüberwachungen der Supermärkte haben wir festgestellt, dass es sich hier um die gleichen Täter handelte", erklärt ein Polizeisprecher.

Eine Streife der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Feucht hat den Wagen schließlich auf der A6 gestoppt. Schnell waren dann auch die Personalien der Täter ermittelt. 

Achtung Betrug in Grafenwöhr! Polizei sucht Zeugen 

Die Polizei Eschenbach bittet alle Bürger sich umgehend zu melden, die bei den Personen Geld „gespendet“ haben, da es sich hierbei um einen Betrug handelt. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09645/9204-0 melden. 
 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.