SpVgg Windischeschenbach mischt die Kreisklasse Ost auf

Weiden. Der SpVgg Windischeschenbach ist der Wechsel vom Westen in den Osten scheinbar gut bekommen. Sie steht nach dem zweiten Spieltag mit weißer Weste in der Kreisklasse Ost ganz oben.

Allen Grund zum Jubeln hatten die Spieler des SV Altenstadt/WN beim 3:1-Sieg gegen den TSV Püchersreuth. Foto: Dagmar Nachtigall

Kreisklasse Ost

SpVgg Windischeschenbach – DJK Irchenrieth 4:2 (3:0)

Im Duell der beiden Titelkandidaten setzte die SpVgg ein klares Zeichen und siegte sicher. Dabei hatte Gästestürmer Maximilian Kaufmann nach nur wenigen Sekunden die erste Riesengelegenheit, als er einen Abspielfehler der Heimabwehr nicht im Tor unterbrachte. Danach spielte nur das Heimteam, das durch ein Eigentor von Douhadji und einen Doppelpack von Jose
Lazo
eine sichere 3:0-Halbzeitführung herausschoss. Zwar stemmte sich die DJK nach der Pause
gegen die Niederlage, ins Wanken geriet Windischeschenbach aber nicht mehr. Zwei Tore des Irchenriethers Peter Slajs stand der Treffer von Philipp Horn für das Heimteam gegenüber.

SG Wurz/Störnstein – SG Luhe-Wildenau/Etzenricht II 1:3 (0:2)

Verdient fuhr die Spielgemeinschaft die ersten Zähler dieser Spielzeit ein. In Störnstein waren die Gäste den Tick besser. Jonas Hoch sorgte mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 kurz vor dem Ende nochmals für Spannung. Aber schließlich entschied Konstantinos Lazogiannis mit seinem
Kontertor in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

SV Altenstadt W/N – TSV Püchersreuth 3:1 (1:1)

Im Duell der Aufsteiger war entscheidend, dass die TSV-Defensive Altenstadt’s Sturmführer Florian Prantzke nicht in den Griff bekam. Prantzke erzielte alle drei Tore in einem engen, aber spielerisch nicht mit Höhepunkten glänzenden Match.

DJK Neustadt W/N – SV Altenstadt/Voh 1:2 (0:2)

Überraschend bezog der Kreisligaabsteiger die erste Niederlage. Die Gäste stellten sich als
unbequemer und kampfstarker Gegner vor, der zudem im ersten Durchgang richtig effektiv war. Sebastian Kurzka und Christian Meyer erzielten die Treffer zur 0:2-Halbzeitführung. Erst nach dem Wechsel war die DJK wacher und Patrick Michl verkürzte früh. Die Gästeabwehr hielt dem Sturmlauf der DJK aber stand und sicherte sich drei wichtige und unerwartete Auswärtspunkte.

SpVgg Vohenstrauß II – VfB Thanhausen 2:0 (0:0)

Die erste Halbzeit verlief ohne nennenswerte Aktionen. Luca Kraus brauchte dann aber nur 120
Sekunden, um im zweiten Durchgang den ersten Treffer zu erzielen. Die SpVgg hatte weitere gute Möglichkeiten zur Entscheidung, machte es aber gegen personell angeschlagene Gäste bis in die Schlussphase spannend, ehe Mohammed Daoud acht Minuten vor dem Schlusspfiff den Endstand herstellte.

TSV Pleystein – SV Waldau 4:2 (3:0)

Mit offenem Visier bekämpften sich der TSV Pleystein und der SV Waldau in diesem Derby. Dabei hatte das Heimteam sein Visier besser eingestellt. Drei Tore bis zur Halbzeit bedeuteten eine eigentlich sichere Führung. Doch binnen zehn Minuten brachten Stefano Scifo und Noah Linge den SV nach dem Pausentee wieder ins Spiel. Nico Vater machte in der 85. Minute aber
den Deckel auf eine harte und kartenreiche Partie.

SpVgg Moosbach – FC Luhe Markt 1:2 (1:1)

Später Erfolg für den FC Luhe Markt und damit sechs Punkte aus zwei Spielen. David Duschner setzte zehn Minuten vor dem Ende den Siegtreffer, der für den FC Tabellenplatz zwei bedeutet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.