Stadtbedienstete schlüpfen ins Fußballtrikot

Tirschenreuth. Schon seit 40 Jahren laufen die Teams der beiden Stadtverwaltungen aus Tirschenreuth und Lauf an der Pegnitz auf dem Rasen auf. Jetzt wurde in der Oberpfälzer Kreisstadt gekickt.

Die beiden Fußballteams vor dem Anpfiff auf dem FC-Gelände. Foto: Stadt Tirschenreuth

Nach zweijähriger Pause wurde nun wieder ein Fußballspiel zwischen den Stadtverwaltungen Lauf an der Pegnitz und Tirschenreuth ausgetragen – dieses Mal in der Oberpfälzer Kreisstadt. Dabei stand das Turnier im Zeichen der 40-jährigen Freundschaft zwischen den beiden Fußballmannschaften. Das Jubiläum hätte bereits ein Jahr zuvor stattfinden sollen, jedoch war dies aufgrund der Corona-Situation nicht möglich. 

Durch eine Radiosendung des Bayrischen Rundfunks lernten sich die beiden Städte bereits 1980 kennen. Ein Jahr später folgte das erste Fußballspiel. Aus der anfänglichen Konkurrenz entstand in kurzer Zeit eine Fußballfreundschaft, die nun seit über 40 Jahren besteht und auch weiterhin gepflegt wird.

Jubiläumsspiel auf FC-Platz

Aus Anlass des Jahrestages lud die Stadt Tirschenreuth am 16. Juli zu einer Jubiläumsveranstaltung ein. Die Delegation der mittelfränkischen Partnerstadt wurde an der Fronfeste mit einem imposanten Banner, der die Fußballmannschaften der letzten Jahrzehnte zeigt, durch Bürgermeister Franz Stahl willkommen geheißen. Nach einer kleinen Stärkung folgte ein Ausflug in die Heusterz, um dort die Himmelsleiter zu erklimmen und die erst vor kurzem eingeweihte Waldnaabkapelle zu besichtigen.

Laufs Bürgermeister verletzte sich

Das anschließende Fußballspiel, die Hauptattraktion des Tages, fand traditionell auf dem FC-Gelände statt. Wermutstropfen am Rande: In der zweiten Halbzeit verletzte sich der Laufer Tormann, Bürgermeister Thomas Lang. Nach Erstversorgung auf dem Platz er zur weiteren Behandlung in das Tirschenreuther Krankenhaus gebracht. Letztlich ging das Fußballspiel mit ausgewechseltem Tormann und einem Endstand von 7:3 für Tirschenreuth aus.

Dank an alle Mitwirkenden

Am Abend bedankten sich neben Franz Stahl auch die Laufer Kollegen Dieter Zölfl und Roland Schriefer, welche die Spiele in den letzten Jahrzehnten begleitet hatten, bei allen Fußballspielern und den anwesenden Gästen sowie auch bei der gesamten Organisation. Als Geschenk überreichten sie dem Tirschenreuther Bürgermeister einen Pokal für das gewonnene Spiel. Einen von der Mannschaft unterschriebenen Fußball gab es seitens der Tirschenreuther für die Laufer Fußballfreunde.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.