Straßenbaumaßnahmen am Ziegelanger gehen weiter

Tirschenreuth. Die Stadt nimmt fast fünf Millionen Euro in die Hand, um Straßen und Wege zu sanieren und Leitungen zu erneuern.

Bürgermeister Franz Stahl mit Stadtbaumeister Andreas Ockl, Bauleiter Markus Heinecke, der Fröber-Geschäftsführerin Sonja Fröber, Regina Zahn und Claudia Scharnagl vom Planungsbüro UTE bei einem Vor-Ort-Termin im Angerweg (von links). Foto: Mirko Streich/Stadt Tirschenreuth

Die Straßensanierungsarbeiten im Bereich Ziegelanger gehen weiter. Aktuell wird dort
die Kanal- und Wasserleitung in der Kleinklenauer Straße zwischen Dr.-Dobereiner-Weg
und Dr.-Karl-Forster-Straße erneuert. Damit sind die Tiefbaumaßnahmen voraussichtlich
Ende November 2022 beendet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,5 Millionen Euro. Die Stadt kann mit Zuschüssen in Höhe von zwei Millionen Euro rechnen. Insgesamt wurden in diesem ersten Bauabschnitt dann 1,3 Kilometer Kanal- und Kanalanschlussleitungen sowie 1,6 Kilometer Wasser- und Trinkwasseranschlussleitungen verlegt.

Angerweg ist nächster Bauabschnitt

Parallel beginnt im Angerweg und in der Kleinklenauer Straße der Straßenbau. Los geht
es in der kommenden Woche im Angerweg. Zunächst erhalten die Gehsteige ein neues
Betonpflaster, danach werden Straße und Straßenbeleuchtung erneuert. Die Baukosten, an denen die Anwohner nicht beteiligt werden, belaufen sich auf rund 2,4 Millionen Euro. Die Fertigstellung für Ende 2023 vorgesehen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.