Streit in Tirschenreuther Unterkunft eskaliert

Tirschenreuth. Am Mittwochabend ereignete sich in einer Unterkunft für Asylsuchende ein Körperverletzungsdelikt zwischen zwei Männern. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Fahnder hatten vermeintliches Diebesgut sichergestellt. Symbolbild: Pixabay

Am Mittwoch meldete der Sicherheitsdienst einer Asylunterkunft in Tirschenreuth gegen 19 Uhr einen tätlichen Streit zwischen Bewohnern, bei der ein Mann (30) mit einem Handspiegel am Hals verletzt wurde. Bei Eintreffen der Polizei- und Rettungskräfte war der Verletzte bereits mit einem Privatauto in ein Krankenhaus gefahren worden. Er musste noch in der Nacht operiert werden. Lebensgefahr besteht aktuell nicht.

Gründe für den Streit noch nicht bekannt

Als tatverdächtig gilt derzeit ein Landsmann (29). Aus welchem Grund es zu dem mutmaßlichen Streit kam, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizeiinspektion Weiden in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt werden. Gegen den Beschuldigten wird nun wegen eines Körperverletzungsdelikts ermittelt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.