Polizei

Sturm wütet über Nordoberpfalz: Dach abgedeckt, Baum stürzt auf Haus

Likes 0 Kommentare

Nordoberpfalz. Erneut zog gestern Abend ein schweres Gewitter über die nördliche Oberpfalz. Diesmal sorgten weniger die Regenmassen, als viel mehr der starke Wind für zahlreiche Einsätze. In Neustadt deckte er sogar ein Dach ab, in Weiden stürzte ein Baum auf ein Haus.

Der kräftige Wind warf zahlreiche Bäume in der Region um. Die Feuerwehren kümmerten sich darum, dass die Straßen wieder frei wurden. Foto: Jürgen Masching

Der gestrige Sturm sorgte im Bereich der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr und Rettungskräften. Bis halb zehn gingen rund 170 Notrufe bei den Disponenten ein. 134 Mal mussten die Einsatzkräfte danach ausrücken, berichtet Jürgen Meyer von der ILS.

Allein in Mantel musste die Feuerwehr zu zehn Einsätzen fahren. Vor allem die NEW21 zwischen Mantel und Hütten war ab 19 Uhr stark betroffen. Dort schafften die Feuerwehrkräfte aus Mantel, Hütten und Grafenwöhr rund 20 Bäume von der Straße. Bis dahin war die Kreisstraße komplett gesperrt.

Tierischer Einsatz in Mantel

Sturm_Mantel_NEW21_Baeume_Strasse_Unwetter_Juergen_Masching__3_.JPG
Vor allem auf der NEW21 musste die Feuerwehr zahlreiche umgestürzte Bäume von der Fahrbahn holen. Fotos (4): Jürgen Masching
Sturm_Mantel_NEW21_Baeume_Strasse_Unwetter_Juergen_Masching__5_.JPG
Sturm_Mantel_NEW21_Baeume_Strasse_Unwetter_Juergen_Masching__1_.JPG
Sturm_Mantel_NEW21_Baeume_Strasse_Unwetter_Juergen_Masching__2_.JPG

Daneben kümmerte sich die Feuerwehr auch noch um einen tierischen Einsatz. Sie versorgten einen verletzten Habicht und brachten ihn nach Moosbach zu einem Tierarzt, als sich herausstellte, dass er nicht mehr fliegen konnte.

Auch in Weiden sorgten vor allem umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste und Zweige für Einsätze. Wie die Polizei berichtet, verletzte sich dadurch aber zum Glück niemand. Dennoch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. In der Asylstraße durchschlug ein Ast sogar die Heckscheibe eines Skodas.

Dach von Jugendamt abgedeckt

News5_Unwetter_Sturm_Neustadt_Dach_Baeume__1_.JPG
In Neustadt/WN deckte der Wind sogar das Dach des Jugendamtes ab. Fotos (3): News5
News5_Unwetter_Sturm_Neustadt_Dach_Baeume__1_.jpeg
News5_Unwetter_Sturm_Neustadt_Dach_Baeume__2_.jpeg

In der Conrad-Röntgen-Straße fiel ein Bauzaun auf einen geparkten Chevrolet und verursachte Lackschäden. Gegen 21:00 Uhr wurde schließlich noch mitgeteilt, dass ein Baum auf ein unbewohntes Haus in der Anton-Bruckner-Straße fiel. Der Schaden ist hier unbekannt.

In Neustadt traf es das Jugendamt besonders hart. Dort wurden durch den starken Wind Teile des Kupferdachs abgedeckt.

Am Waldrand bei Krummennaab stürzte ein Baum auf eine Stromleitung im Garten und verursachte einen Brand.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.