SVSW Kemnath will in der neuen Saison vorne angreifen

Kemnath. Mit vielen neuen Spielern und einem neuen Trainer geht der Kreisklassist SVSW in die neue Saison.

Die Neuzugänge des SVSW Kemnath mit dem neuen Trainer Holger Philipp (rechts). Foto: SVSW Kemnath

Ein neuer Trainer steht ab der neuen Saison 2022/23 an der Seitenlinie beim SVSW Kemnath: Holger Philipp wechselte nach dem Abstieg seines bisherigen Clubs TSV Kastl nur wenige Kilometer weiter nach Kemnath. Philipp stand schon einmal als Cheftrainer bei den Schwarz-Weißen auf dem Kommandoposten.

Viele Nachwuchsspieler

Kürzlich durfte er zur Vorbereitung auf die neue Saison mehrere Neuzugänge begrüßen: Aus der eigenen Jugend rücken Jakob Prieschenk, Jonas Merkl, Arbios Toqani, Joshua
Gaßler, Jenan Kesetovic
und Moritz Schmid nach. Auch der aus dem Irak stammende Shamal Abdullah wird künftig das schwarz-weiße Trikot tragen.

Vom FC Dießfurt schließen sich Can Colak, Efekan Colak und Andreas Tuca dem Kreisklassisten an. Zu guter Letzt kehrte Serhat Kaya wieder nach Kemnath zurück; er spielte in der vergangenen Saison beim Ligakonkurrenten SC Eschenbach.

„Vorne mitmischen“

Trainer Philipp hat nach dem starken Test-Auftaktspiel beim FC Tremmersdorf/Speinshart (3:4), wo von den Neuen nur Serhat Kaya auflief, einen Platz im vorderen Tabellendrittel ausgegeben. Sicher steht ihm eine spielstarke Mannschaft zur Verfügung, die den letztjährigen sechsten Tabellenplatz übertreffen sollte.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.