„The Girl of Ipanema” schwitzt bei hochsommerlichen Temperaturen

Weiden. Vier tolle Musiker, ein Biergarten und sommerliches Wetter: mehr braucht´s für einen gelungenen Abend im Parapluie nicht.

Die vier Musiker begeisterten die Zuhörer bei sommerlichen Temperaturen im Biergarten. Bild. Helmut Kunz

Bei solchen hochsommerlichen Temperaturen war es natürlich kein Wunder, dass die Biergarten-Live-Stage im „Kulturbahnhof Parapluie“ am vergangenen Freitag schnell bis auf den letzten Platz gefüllt war. Zahlreiche Fans lauschten den den Klängen aus Filmmusik, Chanson, Tango, Swing und Good-old-Time-Schlagern.

Zeit- und Weltreise im Biergarten

Das Parinza Quartett nahm die Musikliebhaber mit auf eine Zeit- und Weltreise durch die Unterhaltungsmusik der letzten 100 Jahre. Auch wenn viele schon Patina angesetzt hatten: Alle Songs hatten großen Widererkennungswert. Die vier Paginzas sorgten mit Klarinette, Trompete, Akkordeon, Perkussion und Gesang für einen abwechslungsreichen und bewegten Abend.

Vollblutmusiker mit höchstem Niveau

Leider ging der wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Das Quartett bestand aus Catherine Winter (Gesang-Klarinette) Waldemar Geigert (Akkordeon), Maximilian Winter (Trompete) und Sebastian Winter (Percussion). Alle waren sie Vollblutmusiker und spielten ihre Instrumente auf höchstem Niveau. Zu Gehör kamen Stücke, wie „The Girl of Ipanema”, „One Note Samba“ oder „Libertango“.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.