Toptalente werden an die Bayernliga herangeführt

Weiden. Zwei weitere Toptalente der SpVgg SV Weiden werden nun von der U19 an den Bayernligakader im Herrenbereich herangeführt.

Das Nachwuchsleistungszentrum bringt immer wieder neue Talente hervor - die gilt es nun in den Herrenkader zu integrieren. Foto: Nachtigall
Das Nachwuchsleistungszentrum bringt immer wieder neue Talente hervor – die gilt es nun in den Herrenkader zu integrieren. Foto: Nachtigall
Stefan Pühler setzt eine Familientradition fort, denn schon sein Vater schnürte die Stiefel für die SpVgg. Foto: Nachtigall
Stefan Pühler setzt eine Familientradition fort, denn schon sein Vater schnürte die Stiefel für die SpVgg. Foto: Nachtigall
Auch mit Tobias Gerber haben die Verantwortlichen viel vor. Foto: Nachtigall
Auch mit Tobias Gerber haben die Verantwortlichen viel vor. Foto: Nachtigall
Foto: Nachtigall
Foto: Nachtigall
Foto: Nachtigall

Stefan Pühler ( 16) und Tobias Gerber (17 ) werden als Bayernauswahlspieler von der U19 in den Bayernligakader der SpVgg SV Weiden berufen. Für Erol Özbay und Leon Kipry wurde bereits über das Nachwuchsleistungszentrum der Weg in die Fußball-Bayernliga geebnet, was nun mit den beiden Gymnasiasten fortgesetzt wird.

Ebenso wichtig ist die Tatsache, dass fünf Akteure aus der U19 ins U23-Team integrieren werden, betonte Bayernligacoach Rüdiger Fuhrmann, der auch der Leiter des Weidener Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) ist.

Teammanager Rüdiger Hügel macht deutlich: „Mit Fuhrmann haben wir hier den Trainer mit Mut, Kompetenz und Courage, solche junge Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen. Wir wollen mit den Beiden ein Zeichen setzen, wo der Weg hinführen kann“. Ebenso wolle man den Jugendtrainern aus dem NLZ zeigen, dass man in den verschiedenen Kadern echte Durchlässigkeit lebe.

Nachwuchstalente werden an die Herrenmannschaft herangeführt

Die beiden Schüler trainieren ein Mal in der Woche mit der Herrenmannschaft. So wurde erst die Genehmigung der Eltern eingeholt und auch der Bayerische Fußball Verband gab das okay, damit beide Akteure Spielrecht in der ersten Mannschaft erhielten.

Stefan Pühler ist Sohn von Hubert Pühler, der bereits unter Trainer Hans Greben seine Fußballschuhe für die SpVgg SV Weiden schnürte und hier wie sein Sohn als Stürmer überzeugte. „Ich freue mich sehr über die Chance und ich werde alles daran setzen diese auch zu nutzen“, so der junge Akteur.

Auch Mannschaftskollege Tobias Gerber ist ein Eigengewächs, das aber von der C bis zur B-Jugend beim 1. FC Nürnberg als zentraler Mittelfeldspieler agierte. „Ich bin sehr glücklich, dieses Vertrauen entgegengebracht zu bekommen und werde alles dafür tun, dies nicht zu enttäuschen“, unterstrich Gerber.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.