Menschen

Familien-Traditionsbetrieb stemmt sich gegen Aussterbe-Trend

Likes 0 Kommentare

Luhe-Wildenau. Tradition zählt noch was bei der Metzgerei Tretter auf dem Luher Marktplatz. Jetzt stemmt sich die Familienmetzgerei mit einem massiven Umbau des gesamten Erdgeschosses gegen den Trend von sterbenden kleinen Handwerksbetrieben.

Die Metzgerei Tretter plant Großes - der Marktplatz Luhe erfährt dadurch eine Aufwertung. In vierter Generation führt Familie Tretter jetzt ihre Familienmetzgerei. Josef Tretter ist 1900 mit seiner Familie nach Luhe und hat das Anwesen am "Marktplatz 4" gekauft. Seitdem gibt es auch die Metzgerei Tretter.

Vier Generationen - ein Ziel 

Auf Josef Tretter folgen Stefan Tretter, dann Karl Tretter, der heutige Seniorchef und der aktuelle Metzgermeister Stefan Tretter. Die Hoffnung auf eine Fortführung liegt bei Max Tretter, bis er seine Entscheidung fällt, werden aber noch viele Jahre ins Land ziehen.

Elf Metzgereien im südlichen Landkreis Neustadt/WN haben in den letzten Jahren ihren Betrieb eingestellt, wie Karl Tretter zu berichten weiß. "Wir sehen Potential für die Zukunft. Die Menschen wollen Fleisch- und Wurstwaren vom örtlichen Metzger, Corona hat dies gezeigt", sagt Tretter überzeugt.

Die Kundschaft wünsche sich außerdem Vielfalt und vorbereitete Gerichte, hierfür brauche es Platz - und genau den, soll der Umbau bei der Metzgerei Tretter schaffen. 

Schwerer Schritt, aber notwendig: Keine Gaststätte mehr 

Viele und lange Diskussionen haben Familie Tretter zu dem Entschluss geführt in die Zukunft zu investieren. Aber ein Wermutstropfen bleibt: Die Gaststätte fällt dem Umbau zum Opfer. Für Veranstaltungen soll aber nach der Umbauphase der angegliederte Saal bleiben. "Da die Metzgerei bei Produktion und Verkauf immer Einsatz erfordert, müssen wir uns auf das Kerngeschäft konzentrieren", begründet Stefan Tretter. 

Mehr Platz für Partyservice, Personal und endlich barrierefrei 

Der neue, moderne Verkaufsraum kommt in die ehemalige Gaststätte. Die Küche wird ebenfalls komplett neu gestaltet und den aktuellen Erfordernissen für den Partyservice und Veranstaltungen im Saal angepasst. Des Weiteren werden zusätzliche Räumlichkeiten für Arbeitsvorbereitung und Personal integriert. 

Mit der Baumaßnahme wird auch der Eingang barrierefrei gestaltet werden. Künftig werden die Kunden den neuen Laden am Hauseck begehen. Ob mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl, keinem bleibt der Zutritt zum Laden mehr verwehrt.

Die Metzgerei Tretter ist auch für den Marktplatz Luhe ein unverzichtbarer Bestandteil. Ohne Metzgerei Tretter wäre der Marktplatz in Luhe ärmer. Der Einzugsbereich der Kunden erweitert sich ständig, ist man doch die einzige Familienmetzgerei zwischen Wernberg und Weiden. Nicht nur die leckeren Fleisch- und Wurstwaren locken die Kunden an, auch das familiäre Umfeld und das freundliche und kompetente Verkaufsteam. 

Fleisch- und Wursteinkauf während Umbau? Natürlich! 

Viele werden sich während des Umbaus jetzt wohl fragen: Wo kaufe ich meine Fleisch- und Wurstwaren in der Zwischenzeit ein? Die Antwort ist einfach: "Natürlich weiterhin beim Tretter", sagt die Familie.

Familie Tretter hat in der Bauphase - fertig soll's spätestens Anfang September werden - als allererstes im Saal einen Laden eingerichtet, Zugang durch den Torbogen in Richtung Hof. Dort wurde auf knapp 50 Quadratmetern eine Mobilwand aufgestellt und die bisherige Einrichtung im Laden aufgebaut. Der provisorische Laden unterscheidet sich damit gar nicht merklich vom "alten" Laden. 

Baubeginn war Rosenmontag, traditionell haben die Tretters in der Faschingswoche immer Urlaub. Der reguläre Verkauf geht dann am 22. Februar in neuen Räumen weiter, wie die Metzgerfamilie erklärt. 

Metzgerei_Tretter_Familienbetrieb_Familie_Tretter_Giebelansicht_Richtung_Sueden.jpg
Umbau bei der Familienmetzgerei Tretter in Luhe-Wildenau: Die Tretters investieren in die Zukunft und hübschen dabei auch gleich noch etwas den Marktplatz auf. Planskizzen: Architekturbüro Josef Schönberger.
Metzgerei_Tretter_Familienbetrieb_Familie_Tretter_Luhe-Wildenau_Westansicht_Richtung_Marktplatz.jpg
Westansicht in Richtung Marktplatz: So soll die Metzgerei Tretter nach ihrem Umbau aussehen. Planskizzen: Architekturbüro Josef Schönberger.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.