Buntes

[Update] Trinkwasser in Neunkirchen abkochen

Likes 0 Kommentare

Neunkirchen. Bei den Arbeiten an einer Baustelle kam es zu einem Rohrbruch. Was bedeutet das für die umliegenden Anwohner?

Bei der Erneuerung der Hauptleitung für die Trinkwasserversorgung kam es am Donnerstagnachmittag auf der Baustelle in Neunkirchen zu einem Rohrbruch, bei dem das Hauptrohr brach. Ein zusätzlich aufkommendes Gewitter erschwerte die Arbeiten – die bisher immer noch andauern- noch zusätzlich.

Abkochanordnung aus Sicherheitsgründen

Deshalb erlässt die Stadt Weiden aus Sicherheitsgründen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Weiden-Neustadt eine sofortige Abkochanordnung. Die genauen Details zu dieser Abkochanordnung findet man auf der Website unter www.stadtwerke-weiden.de/.

Wer ist betroffen?

Alle von der Abkochanordnung betroffenen Straßen (Irlwienstraße, Holztratstraße, Pfarräckerstraße zwischen Nr. 6 und 47, Greutstraße, Am Goldbrunnen, St.-Michael-Straße 16 und 17, Zeiläckerstraße, Staudenhutstraße, Im Wiesengrund, An den Weihern, Latscher Straße ab Nr. 14 bis Nr. 29, 30, 30a –f, 32, 32a – f) informierte man schriftlich.

Alle Anwohner, die kein Anschreiben erhalten haben, können das Trinkwasser wie gewohnt verwenden.

Auswertung und Ergebnisse

Von allen betroffenen Bereichen entnahm man Wasserproben, deren Auswertung bisher noch andauert. Sobald die ersten Ergebnisse vorliegen, werden die Anwohner umgehend informiert.

Nähere Informationen

Für Rückfragen haben die Stadtwerke Weiden ein Bürgertelefon eingerichtet, dass unter der Telefonnummer 0961 / 67 13 710 zu folgenden Zeiten erreichbar ist:

  • Die Stadtwerke stehen unter den gewohnten Öffnungszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag 8 Uhr bis 17 Uhr sowie Mittwoch und Freitag 8 Uhr bis 13 Uhr) zur Verfügung.

[Update] Die Ergebnisse der Probeentnahme liegen den Stadtwerken inzwischen vor. Verkeimungen konnte man nicht nachweisen. Das Gesundheitsamt erhält aus Gründen der Sicherheit die Abkochanordnung jedoch vorerst weiterhin aufrecht.

Von Seiten der Stadtwerke führte man am Montag bereits eine weitere Probeentnahme vor Ort durch. Deren Ergebnisse liegen voraussichtlich bis Donnerstag vor. Bis dahin werden die betroffenen Anwohner gebeten auch weiterhin das Trinkwasser abzukochen.

Alle Anwohner, die kein Anschreiben erhalten haben, können das Trinkwasser wie gewohnt verwenden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.