Trödel, Torten und viel Geld für die Tafel

Flossenbürg. Über 2.000 Euro hat der SPD-Ortsverein bei seiner Aktion „Kaffeeklatsch und Trödel“ für die Tafel Weiden-Neustadt/WN gesammelt.

Die Grundschülerinnen Rebekka Käs (Mitte rechts) und Anna Wünsche (Mitte links) haben zusammen mit Marie Müller (nicht im Bild) selbstständig Kuchen für die Aktion gebacken und verkauft; mit im Bild die SPD-Vertreter Gerd Reindl, Roman Schell, Andrea Egner und Holger Bannert (von links). Foto: SPD Flossenbürg

Im Biergarten von „Murphy´s Pilspub“ gab es bei „Kaffeeklatsch und Trödel“ eine Riesenauswahl von Kuchen und Torten zum Kaffee vor Ort oder zum Mitnehmen. Eine Trödelecke lud zum Stöbern ein. Pfarrer Wilfried Römischer und Bürgermeister Thomas Meiler waren unter den vielen Besuchern und trugen zum Erfolg der Aktion bei.

Tolle Eigeninitiative von Grundschülerinnen

Drei Mädchen aus der dritten und vierten Klasse der Grundschule – Rebekka Käs, Anna Wünsche und Marie Müller – hatten schon eine Woche vorher Kuchen gebacken und diese für die Aktion im privaten Garten verkauft; dabei waren 90 Euro zusammengekommen, die sie den Verantwortlichen der SPD übergaben.

Für den guten Zweck helfen alle

Ihren Teil beigetragen haben aber auch die vielen anderen Kuchen- und Tortenbäcker, die Spender der Flohmarktware, die Firma Meier, die die Flyer entworfen hat, Murphy-Wirt und Gemeinderat Hans-Peter Gruber und die Feuerwehr Altenhammer, die die Kühltheke zur Verfügung gestellt hat.

Aus dem Erlös wird der Ortsverein nach Rücksprache mit dem Tafel-Vorsitzenden Josef Gebhardt Lebensmittel kaufen und diese der Tafel übergeben.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.