Buntes

Trotz Sommerferien: Feuerwehr bildet aus

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Normalerweise ist August Urlaubszeit, doch für die Feuerwehrleute aus dem Kreisbrandinspektions-Bereich Mitte kam es diesen Sommer anders. 18 von ihnen nahmen am Maschinistenlehrgang teil.

18 Feuerwehrleute aus dem Landkreis haben ihre Freizeit für einen Maschinistenlehrgang aufgewendet. Bild: Feuerwehr Neustadt/WN

Selbst bei der Feuerwehr ist es im Sommer ruhiger. Dieses Jahr gibt es allerdings eine Ausnahme: Da unter Umständen wegen Corona im Herbst keine Veranstaltungen mehr stattfinden können, haben die Verantwortlichen beschlossen, den Maschinisten-Lehrgang zum Wohle und zur Sicherheit der Bürger im Landkreis vorzuziehen.

Infos zum Sonderwegerecht

Die 18 Teilnehmer absolvierten eine 32-stündige praktische und theoretische Ausbildung. Das alles in ihrer Freizeit, um ihren Mitmenschen in der Not sicher und schnell helfen zu können.

Die Lehrgangsleitung hatte Landkreisausbilder Marco Harrer (Feuerwehr Neustadt/WN). Ihm halfen seine Ausbilderkollegen Carsten Schaller, Christoph Schmid (Feuerwehr Vohenstrauß), Ralf Schupfner, Dominik Muhr (Feuerwehr Pressath) und Reinhard Eckert (Feuerwehr Schirmitz).

Die Teilnehmer lernten von ihnen die Handhabung der Feuerlöschkreiselpumpen, Notstromaggregate und weiterer technischer Geräte. Weitere Inhalte: Das Beheben von Störungen und deren Ursachen sowie das Verhalten im Straßenverkehr. Die Feuerwehrleute lernten das Sonderwegerecht mit Einsatzfahrzeugen kennen und den Umgang mit Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer.

Lob für die Teilnehmer

Lehrgangsleiter Harrer bedankte sich am Ende des Lehrganges bei der Stadt Neustadt/WN für die Überlassung des Feuerwehrgerätehauses und der Gerätschaften während des Lehrganges, sowie bei den Feuerwehren Bernstein Klobenreuth und Schirmitz, die ihre Fahrzeuge und Geräte zur Verfügung gestellt hatten.

Vor allem aber lobte er die Teilnehmer, die nach ihrem Arbeitsalltag oder während ihres Urlaubs so interessiert und konzentriert am Lehrgang teilgenommen haben. Kreisbrandmeister Andreas Götz, zuständig für die Ausbildung im Landkreis, hatte ebenfalls den Lehrgang besucht, um sich über Inhalt und Ablauf zu informieren.

Lehrgang mit Bravour bestanden

Nach einer praktischen und schriftlichen Prüfung mit 50 Fragen haben folgende Teilnehmer den Lehrgang mit Bravour bestanden und bekamen von Kreisbrandrat Marco Saller und Kreisbrandinspektor Martin List Zeugnisse:

Bäumler Patrick, Gruber Andreas (Klobenreuth), Bergler Thomas, Östreicher Stefanie (Weierhammer), Bocka Stefan (Hammerles), Englert Andre (Bechtsrieth), Frischholz Stefan, Zetzl Maximilian (Neudorf bei Georgenberg), Hagen Julian (Parkstein), Höcht Christian, Schmidt Lukas (Windischeschenbach), Hör Christoph (Edeldorf), Lewerenz Christian (Schirmitz), Mirz Erich, Schedl Thomas (Bernstein), Schlosser Daniel, Vogl Christoph (Neudorf bei Luhe), Vicenzotto Umberto (Pirk)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.