Sport

Turn- und Sportgemeinschaft ehrt Funktionäre

Likes 0 Kommentare

Mantel/Weiherhammer. Die TSG Mantel/Weiherhammer ehrt verdiente Funktionäre coronabedingt nur in kleinem Rahmen. „Mädchen für alles“ Liane Adam erhält die Ehrennadel in Gold mit großem Kranz.

Auszeichnung für die verdienten TSG-Funktionäre Liane Adam und Hans Beyer (vorne von links). Dazu gratulierten (dahinter von links) BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner, 3.Vorsitzende Rita Steiner, Schatzmeisterin Elfriede Frischmann und Vorsitzender Werner Windisch. Foto: Siggi Bock

„Danke für das, was ihr im Ehrenamt macht, Dank auch an alle, die Woche für Woche im Einsatz sind - und der ist es wert“, sagte BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner bei der Verleihung von Ehrennadeln an langjährige Funktionäre der TSG Mantel/Weiherhammer in der Vereinsgaststätte.

"Es gibt nichts Schöneres, als in einem Sportverein aufzuwachsen"

„Wir leben in einer Zeit, in der dieses ehrenamtliche Engagement nicht selbstverständlich ist. Es gibt nichts Schöneres, als in einem Sportverein aufzuwachsen. Unsere Kinder brauchen uns im Verein mehr denn je“, betonte Werner. Er richtete an die Eltern die Bitte, ihre Kinder nicht nur abzuliefern, sondern auch Unterstützung und Mitarbeit anzubieten. Obwohl die Vereine unter Corona sehr gelitten hätten, sei sehr viel gemacht worden. „Das Sportgelände schaut super aus“, lobte der BLSV-Kreischef.

„Corona hat uns schon wehgetan, Gott sei Dank läuft es wieder“, sagte TSG-Hauptvereins-Vorsitzender Werner Windisch bei der Funktionärsehrung. Diese finde wegen der Pandemie nicht im Rahmen einer Jahreshauptversammlung, sondern in kleinem Rahmen mit dem Vorstandsteam statt.

„Wir können nur hoffen, dass die Sportstätten in Mantel und Weiherhammer wieder benutzt werden dürfen.“ Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter bemängelten, dass der BLSV seinen Forderungen gegenüber der Politik zu wenig Nachdruck verliehen habe.

35 Jahre Engagement

„Deine 35 Jahre in der TSG waren geprägt von viel Einsatz“, sagte Windisch zur kommissarischen Geschäftsführerin Liane Adam. Bereits ein Jahr nach ihrem Eintritt übernahm sie 1986 das Amt der Schriftführerin und Mitglied im Vereinsausschuss. Dieses Amt übte sie 24 Jahre aus. Von 2000 bis 2010 war sie auch zweite Schatzmeisterin.

Seit 2000 ist sie verantwortlich für die gesamte Mitgliederverwaltung. Darunter fällt auch die Planung für die Belegung der Schulturnhalle. Ferner ist sie BLSV-Ansprechpartnerin für sämtliche Belange, Unfallsachbearbeiterin und Ehrenamtsbeauftragte.

Adam hat die Datenschutz-Grundverordnung aufbereitet und zeichnete mitverantwortlich für notwendige Satzungsänderungen. „Auf dich ist 1.000-prozentig Verlass, überall finden sich Spuren von dir“, endete Windisch seine Laudatio. „Dein Herz hängt an der TSG. Mit Leidenschaft erledigst du deine Aufgaben“, fügte Ernst Werner hinzu, bevor er Adam die Ehrennadel in Gold mit großem Kranz und die von BLSV-Präsident Jörg Ammon unterzeichnete Urkunde überreichte.

Weitere Ehrungen

„Er stammt aus einer Fußballerfamilie und ist ein TSGler durch und durch“, sagte Windisch zu Hans Beyer, der seit 2001 als Kassenprüfer des Hauptvereins fungiert und die Ehrennadel in Silber mit Gold verliehen bekam.

Aus familiären Gründen entschuldigt war Andreas Solter. Von 2006 bis 2016 übernahm er in hervorragender Weise das Amt des Vereinsjugendleiters, von 2008 bis 2010 war er zudem dritter Vorsitzender und seither hat er das Amt des ersten Stellvertreters inne.

In dieser Funktion ist er Ansprechpartner für alle Belange des Vereins und seiner rund 1.500 Mitglieder. Während der Pandemie hat er die Infektionsschutzmaßnahmen vorbereitet. Solter erhält die Ehrennadel in Silber.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.