Typisierung für Robin: Riesen Andrang [update]

Weiden. Schon am frühen Nachmittag waren über 2.000 Leute in die Weidener Realschulturnhalle gekommen, um sich typisieren zu lassen und so die Aktion „Robin-will-leben“ zu unterstützen. Der 6-jährige Robin leidet an Leukämie und ist dringend auf einen passenden Spender angewiesen. 

Die 160 freiwilligen Helfer hatten alle Hände voll zu tun: Neben einem obligatorischem Aufklärungsgespräch und einen Pieks zur Blutentnahme herrschte auch am Kuchenbuffet Hochbetrieb. Organisiert haben die Typisierung die Wasserballer des Schwimmvereins Weiden und die DMKS.

https://www.youtube.com/watch?v=chFtG13RxPY

Robins Mutter Katharina Gorka freute sich, genau wie die Initiatoren Irek Luczak und Florian Modl, über den großen Ansturm. „Meine Erwartungen wurden übertroffen,“ freute sich Modl. Auch Yvonne Renz von der DKMS war begeistert: „Die Leute standen schon vor elf Uhr hier Schlange! Innerhalb der ersten Stunde hatten wir über 650 Registrierungen.“

(Bilder: Magdalena Brunner)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.