Polizei

Überholen trotz Gegenverkehr

Likes 0 Kommentare

Kemnath. Obwohl die Kurve unübersichtlich war, setzte ein Speichersdorfer mit seinem Auto zum Überholen an. Als er den Überholvorgang abbrechen musste, kam es zum Unfall. 

Mittwochnachmittag, gegen 14.20 Uhr, war ein Speichersdorfer (37) mit seinem Peugeot die Bundesstraße 22 von Speichersdorf in Richtung Kemnath unterwegs. Er traf auf eine Kolonne mit mehreren Autos und wollte trotz einer unübersichtlichen Kurve und Gegenverkehr zum Überholen der langsameren Fahrzeuge ansetzen.

Als er feststellen musste, dass er den Überholvorgang nicht beenden kann, legte er eine Vollbremsung ein. Dabei kam er ins Schleudern und touchierte den seitlich in die gleiche Richung fahrenden Renault einer 45-jährigen Frau aus dem Landkreis Bayreuth.

Er krachte mit seinem Fahrzeug-Heck in die Fahrertüre des Renaults. Der 37-Jährige schleuderte anschließend mit seinem Peugeot weiter über die Gegenfahrbahn und gegen zwei Leitplankenfelder. Mit dem Fahrzeug-Heck voraus blieb er schließlich im Straßengraben liegen.

Zwar wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt, allerdings ist am Peugeot ein Schaden von 800 Euro entstanden, beim Renault sogar ein Sachschaden in Höhe von 1.600 Euro. Neben den beiden beschädigten Leitplankenfeldern entstand ein Flurschaden von 300 Euro.

Gegen den Speichersdorfer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eröffnet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.