Unfall auf der Autobahn – gleich mehrere Schutzengel an Bord

Altenstadt. Am Samstag verlor der Fahrer eines BMW M3 auf der A93 die Kontrolle über sein Fahrzeug und landet neben der Autobahn in einer Böschung.

Polizei Polizeiauto Symbol Symbolbild Blaulicht Polizeieinsatz (2)
Symbolbild: OberpfalzECHO

Am Samstag ereignete sich auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Neustadt in Fahrtrichtung Hochfranken ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer nur durch mehrere Schutzengel unverletzt blieb.

Gegen 16 Uhr erreichte die Einsatzzentrale der Polizei der Notruf über einen Verkehrsunfall, der sich in Fahrtrichtung Norden ereignet haben soll. Demnach kam ein Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und liege nun in einer Baumgruppe unterhalb der Autobahn. Da das Unfallfahrzeug aufgrund der Böschung und des dichten Bewuchses anfangs nur schwer zugänglich war, wurden ebenfalls die Feuerwehr und der Rettungsdienst an die Unfallstelle beordert.

Der neue Sportwagen war Schrott

Die eintreffenden Rettungskräfte stellten Unfallspuren rechts neben der Fahrbahn fest, die in die dicht bewachsene Böschung unterhalb der Autobahn führten. Am Ende der etwa 50 Meter langen Schneise durch das Dickicht lag das total beschädigte Fahrzeug – ein erst wenige Wochen alter BMW M3 Competition – an einem Baum. Das Fahrzeug war von der Autobahn aus nicht einsehbar.

Der Fahrer des Sportwagens konnte sich glücklicherweise selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Er wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst abtransportiert. Am Fahrzeug entstand nach ersten Schätzungen ein Totalschaden in Höhe von etwa 120.000 Euro. Das über 500 PS starke Fahrzeug konnte im Anschluss nur durch einen Kran geborgen werden.

Fahrfehler war die Ursache

Bezüglich der Unfallursache kann überhöhte Geschwindigkeit anhand Zeugenaussagen ausgeschlossen werden. Vielmehr wird von einem Fahrfehler des Fahrers ausgegangen. Der fließende Verkehr wurde während der Unfallaufnahme und der Bergung an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Verkehrsabsicherung und Reinigung der Fahrbahn übernahm die Feuerwehr Altenstadt und die Feuerwehr Neuhaus. Die Autobahnmeisterei Windischeschenbach war ebenfalls vor Ort und kümmerte sich um die Reparatur des beschädigten Wildschutzzauns.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.