Unfallflucht nach rücksichtslosem Überholmanöver

Vohenstrauß. Ein Fahrer überholte trotz Gegenverkehr. Das entgegenkommende Auto wich daraufhin in den Straßengraben aus.

Symbolbild: David Trott

Am Samstag, den 16.04.2022 gegen 16:45 Uhr geschah auf der St 2166 zwischen Letzau und Theisseil ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein 54-jähriger Fahrer aus dem südlichen Tirschenreuther Landkreis befuhr die Staatsstraße von Letzau kommend in Fahrtrichtung Theisseil.

Überholmanöver trotz Gegenverkehr

Etwa 500 Meter vor der Abzweigung nach Theisseil kamen dem Fahrzeugführer mehrere Fahrzeuge entgegen. Eines dieser entgegenkommenden Fahrzeuge, ein schwarzer Opel, überholte trotz des Gegenverkehrs. In Folge des rücksichtslosen Überholmanövers blieb dem 54-jährigen nichts anderes übrig, als in den angrenzenden Straßengraben zu fahren, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Der überholende Opel-Fahrer entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der durch das Ausweichen entstandene Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise zum Unfallgeschehen und zum unfallverursachenden Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Vohenstrauß unter der 09651 / 9201-0 entgegen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.