Unter Drogeneinfluss auf dem E-Scooter unterwegs

Weiden. Zwei Jugendliche wurden am Wochenende mit ihren E-Scootern einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beide waren aber nicht mehr fahrtüchtig.

Ein 16-Jähriger wurde am Freitag von der Polizei gestoppt. Da er drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte, führten die Beamten einen Drogenschnelltest durch. Der verlief positiv. Die Weiterfahrt mit dem E-Scooter wurde dem Fahrzeugführer deshalb untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige.

Am Sonntag wurde dann ein Weidner (17) mit seinem E-Scooter ebenfalls einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auch bei ihn fielen drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Zusätzlich stellten die Polizeibeamten fest, dass für den E-Scooter kein erforderliches Versicherungskennzeichen bzw. Klebeschild vergeben war.

Ein an der Kontrollörtlichkeit durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Der Fahrzeugführer musste sich daher einer Blutentnahme ebenfalls unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der E-Scooter bis zum Nachweis einer gültigen Versicherung sichergestellt. Den Jugendlichen erwarten jetzt gleich zwei Strafanzeigen: wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz und nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.